Camping in Montenegro

Camping in Montenegro

4 Unterkünfte für Camping. Vergleichen und buchen Sie zum besten Preis!

Finde Camping in Montenegro

Highlights in Montenegro

  • Nationalpark Durmitor mit Tara-Schlucht
  • Bucht von Kotor
  • Landschafts-Erlebnis am Skadar-See
  • Kulturstadt Cetinje entdecken

Andere Urlaubsideen und Unterkunftsarten in Montenegro, die interessant sein könnten

Camping in Montenegro

Ein echter Geheimtipp am östlichen Mittelmeer[p Das benachbarte Kroatien ist das bekannte Traumziel der Deutschen, besonders für den heiß-ersehnten Sommerurlaub. Gerne wird dabei noch das Juwel der östlichen Adria übersehen, das sich einer ständig wachsenden Anhängerschar erfreuen darf. Montenegro mit seiner 294 Kilometer langen Küste und seinem türkisblauem Meer ist eines der kleinsten Länder Europas. Seine Landmasse lässt sich am ehesten mit der Größe Schleswig-Holstein vergleichen. Dennoch steht Montenegro dem bekannten Nachbarn in Sachen Vielseitigkeit und traumhaften Landschaften in nichts nach. Gleich drei Stätten des UNESCO-Weltkulturerbes und ein Weltnaturerbe kann Montenegro für sich verbuchen. Das Land, das ursprünglich nach seinen schwarzen Bergen benannt wurde, gehörte fast 90 Jahre zum Vielvölkerstaat Jugoslawien und erklärte sich 2006 per Referendum als unabhängig. Historisch begründet existieren in Montenegro mit seinen 670.000 Einwohnern enge Verbindungen mit Serbien. p]Ferien zwischen Strand, historischen Bauten und Bergmassiven

Montenegro bietet sowohl für Kulturbegeisterte als auch für Strand- und Aktivurlauber und abenteuerlustige Outdoor-Fans eine unbeschreibliche Vielfalt an Aktivitäten. Fernab des Massentourismus findet man in dem kleinen Land die Gegensätze, die man woanders vergeblich sucht. Den Morgenkaffee am Strand von Budva eingenommen, mittags die Altstadt erkundet und den Abend am Lagerfeuer vor dem imposanten Massiv des Bobotov Kuk mit seinen 2.523 Metern verbracht – so könnte der ideale Urlaubstag in Montenegro aussehen. Am schnellsten kommt man übrigens mit dem Flugzeug nach Montenegro, direkt zu den internationalen Flughäfen Tivat und Podgorica. Für eine Einreise braucht der Gast bei einem Aufenthalt von bis zu 30 Tagen keinen Reisepass und kein Visum. Von Vorteil ist es, sich nach Ankunft ein Auto zu mieten, um die nicht allzu weitläufige Gegend nach eigenem Gusto zu bereisen. Bei der Wahl der Unterkunft lässt es sich in Montenegro aus dem Vollen schöpfen. Die Angebote auf Holidu erstrecken sich in gleichen Teilen entlang der Küste oder sind als einfache, gepflegte Camps im Landesinneren zu finden, zum Teil in der Nähe der großen Nationalparks. Für einen Pärchenurlaub eignet sich ein schlichter, sauberer Bungalow am Tara River als erster Anlaufpunkt, bevor es zum Wandern in die Berge geht. Oder etwas moderner zu zweit im Deluxe Bungalow am bestbewerteten Strand von Ulcinj übernachten oder gleich einen VW-Bus für die Rundreise mieten. Authentisch, bodenständig und naturverbunden – so fühlt es sich in Montenegros Unterkünften an. Die Inhaber sind herzlich, großzügig und äußerst gastfreundlich. Gerne schwingen sie persönlich für den Gast den Kochlöffel und bereiten mit Zutaten aus eigenem Anbau echte Hausmannskost zu. Aber egal, wofür man sich entscheidet: Mehr als die Hälfte der Möglichkeiten ist mit 4,5 Sternen bewertet und damit auf einem hohen Niveau. Die rustikalen, gemütlichen Chalets mit Bad und Kochgelegenheit für Familien oder Freundesgruppen sind zahlreich; in allen Fällen gibt es einen Garten, fast immer mit See- und/oder Bergblick. Drei Viertel der Angebote verfügen über eine kostenlose Internetverbindung. Kinder sind herzlich willkommen, ebenso Haustiere. Eine Nachricht, die man als Gast gerne hört, ist, dass 65 Prozent der Unterkünfte weniger als 100 Euro pro Nacht kosten – das schont die Urlaubskasse.

Reisende und Aktivitäten

Montenegro für Geschichtsinteressierte

Montenegro ist reich an Baudenkmälern aus vielen verschiedenen Epochen, wo man mit dem Besichtigen der Museen, Klöster, Kirchen, Moscheen und Mausoleen tagelang beschäftigt sein kann. Ein absoluter Geheimtipp ist hier die künstliche Insel Crkva Gospa od Škrpjela, in deren Kirche fast 70 Kunstwerke italienischer und montenegrinischer Künstler zu finden sind. Der Sage nach ist das Gotteshaus „Maria vom Felsen“ dadurch entstanden, dass bei guter Rückkehr jeder Seefahrende einen Stein als Dank für die Jungfrau Maria hinterließ. Bald waren so viele Steine gesammelt worden, dass die Kirche auf diesem Fundament errichtet werden konnte. Jedes Jahr wird ein traditionelles „Felsenwerfen“ veranstaltet, bei dem der Berg an Steinen kontinuierlich weiter wächst.

Montenegro für Wanderlustige und Wasserratten

Die unvergleichliche Landschaft mit Flüssen und Seen, Wäldern und Bergen laden auf der gesamten Fläche Montenegros, die gut 14.000 Quadratkilometer groß ist, zur perfekten Wanderung ein. Alle Wege sind sicher, gut ausgebaut und übersichtlich beschildert. Die Nationalparks, die oft wenig Menschen, dafür aber unglaubliche Naturschönheiten bieten, sind Wanderfreunden auf der ganzen Welt geläufig. Auch im Sommer ist es hier angenehm temperiert. Und die Auswahl an Möglichkeiten ist groß: So bietet beispielsweise der Durmitor Nationalpark knapp fünfzig Gipfel um die 2000 Meter. Starten Sie Ihre Wanderung in Zabljak und vergessen Sie auf keinen Fall eine der größten Schluchten Europas zu besuchen, die 1.300 tiefe Tara-Schlucht. Auf dem bewegtem Wasser am Fuße der Schlucht lässt es sich übrigens auch ausgezeichnet raften.

Montenegro ist im Rahmen der Westbalkanerweiterung ein Top-Anwärter auf eine EU-Mitgliedschaft 2023, spätestens im Jahr 2025.

Top 7 Reisetipps für Montenegro

1. Nationalparks

Im Norden liegt der durch Gletscher geformte Nationalpark Durmitor. Er gehört mit seiner einzigartigen Flora und Fauna auf einer Fläche von 320 Quadratkilometern zum UNESCO-Weltnaturerbe. Liebt man die Einsamkeit und hat auch keine Angst vor Braunbären und Wölfen, dann sind auch die Nationalparks Prokletije und Biogradska Gora zu empfehlen. Das Denkmal, auf den alle Menschen aus Montenegro stolz sind, ist das historische Denkmal, das sich im Nationalpark Lovćen befindet.

2. Bucht von Kotor

So manches Kreuzfahrtschiff ankert in dem fast 30 km langen Fjord, der für viele als schönste Bucht der gesamten Adria-Küste gilt. Seit 1979 zählt die mittelalterliche Stadt Kotor zum UNESCO-Weltnaturerbe und wird als Montenegros Nationalstolz gehandelt.

3. Strände von Budva

Bei Wasserfreunden dank der ausgezeichneten Wasserqualität äußerst beliebt. Das glasklare Wasser an steilen Berghängen lädt zum kurzweiligen Badevergnügen ein. Die Strände um Budvar herum erhielten bereits Auszeichnungen als schönste Badeplätze Europas.

4. Altstadt von Budva

Das historische Städtchen wurde der Legende nach vor über 2.500 Jahren von den Phöniziern gegründet. Das unter Denkmalschutz stehende Budva zählt mit seiner berühmten Altstadt, der mittelalterlichen Stadtmauer und den verwinkelten Gässchen zu den schönsten und beliebtesten Orten Montenegros.

5. Felsenkloster Ostrog

Die in den Felsen gebaute Marienkirche ist mit der beliebteste Anlaufpunkt für Pilger auf dem Balkan. Bekannt wurde das Kloster durch das Wunder der tadellos unversehrten Überreste des Bischofs von Herzegowina.

6. Blaue Grotte

Ein Ausflug zur blau schimmernden Höhle ist ein magisches Erlebnis. Circa eine Dreiviertelstunde dauert die Überfahrt von Herceg-Novi, die in der Hochsaison bereits vor Antritt der Bootsfahrt gebucht werden sollte. Ein wahres Paradies zum Baden, Schnorcheln und Tauchen erwartet Sie in der Plava Spilja.

7. Skadar-See

Eine Perle der Natur ist das größte Binnengewässer am Balkan, das nur sieben Kilometer von der Adria-Küste entfernt liegt. Mit dem Boot lässt sich das El-Dorado für Fischarten und Vögel wunderbar erkunden. Unter anderem ist eine der letzten Pelikan-Kolonien am Skadar-See beheimatet.

Informationen über Campingplätze in Montenegro

🏡 Campingplätze verfügbar: 23 Unterkünfte.
💳 Rabatt verfügbar: bis zu -57%.
🌙 Mindestpreis pro Nacht: ab 32€.
⭐ Die beliebtesten Annehmlichkeiten: WLAN, Garten und Balkon.
🐾 Mit Haustieren: 4 Unterkünfte.
🏊 Mit Pool: 2 Unterkünfte.

FAQs: Camping in Montenegro

Welche Arten von Komfort sind auf den Campingplätzen in Montenegro verfügbar?

In Bezug auf die Ausstattungen, die von Holidu angeboten werden, scheint es, dass die Objekte alles besitzen, was Reisende suchen. Sie verfügen über unterschiedliche Annehmlichkeiten, wovon die häufigsten WLAN (96 %), Garten (81 %) und Balkon (81 %) sind. Nutzen Sie unsere Filter, um die perfekte Unterkunft zu finden!

Wie sind die die Campingplätze in Montenegro allgemein bewertet?

Die Objekte hier bekommen viele positive Kommentare. 33% haben eine exzellente Bewertung von 4.5 Sternen!

Sind die Campingplätze in Montenegro passend für Urlauber, die gerne mit ihrem Haustier verreisen wollen? Gibt es in den Unterkünften in Montenegro häufig WLAN?

Natürlich! Basierend auf Holidus Datenbank haben 96% der Unterkünfte eine Internetverbindung. Es ist also kein Problem, dass Sie dauerhaft online sein können!

Mit welchen Preisen für Campingplätze in Montenegro können Sie in etwa rechnen?

Ein hoher Prozentsatz der Objekte (89%) kosten normalerweise weniger als 100 € für eine Nacht. Das ist das optimale Reiseziel, um günstige Unterkünfte zu finden!

Haben die Campingplätze in Montenegro üblicherweise einen Kamin oder einen Pool?

Ja! Entsprechend der gesammelten Daten des letzten Jahres besitzt der Großteil der Unterkünfte hier einen Pool. Das ideale Reiseziel, um hier den Sommer zu verbringen. Zudem haben 56% sogar einen Grill!

Sind die Campingplätze in Montenegro passend für Trips mit Freunden oder eher für einen Kurztrip als kleine Gruppe?

Auf Basis der Daten des letzten Jahres sind 74% der Unterkünfte passend für bis zu vier Personen. Ungefähr 56% der Objekte hier haben mindestens zwei getrennte Schlafzimmer. Dieses Reiseziel ist deshalb ideal, um als kleine Familie in den Urlaub zu verreisen!

Sind die Campingplätze in Montenegro eine gute Wahl, um einen Luxusurlaub zu erleben?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Objekt mit Pool und Sauna sind, empfehlen wir Ihnen, sich weiter umzusehen. In Montenegro gibt es in der Tat ziemlich wenige Objekte mit diesen Annehmlichkeiten.

Sind die Campingplätze in Montenegro die richtige Wahl, um eine schöne Aussicht zu genießen und Zeit draußen zu verbringen?

81% der Objekte haben einen Balkon oder eine Terrasse und 41% überzeugen mit einer tollen Aussicht, was jedoch eher selten vorkommt. Die Verfügbarkeit kann also begrenzt sein. Falls das für Sie relevant ist, sollten Sie am besten etwas im Voraus planen und für Sie passende Filter nutzen, um das perfekte Angebot zu finden. Dennoch haben 81% der Objekte in Montenegro Gärten, in denen Sie die Sonne genießen können. Perfekt, wenn Sie Ihre Mahlzeiten gerne draußen zu sich nehmen, denn 56% der Campingplätze haben sogar einen Grill.

Welche ist die beste Zeit, um in Montenegro Urlaub zu machen?

Den Annehmlichkeiten der Objekte in Montenegro zufolge, ist dieses Reiseziel passend für das ganze Jahr. Das liegt daran, dass die Objekte mit einem Pool, einer Klimaanlage sowie einem Kamin ausgestattet sind. Aus diesem Grund können Urlauber in Montenegro sowohl im Sommer als auch im Winter eine fantastische Zeit verbringen.

Holidays im Ferienhaus? Holidu durchsucht hunderte Webseiten und findet das perfekte Ferienhaus zum günstigsten Preis.

Booking.com Camping in MontenegroBooking.com Camping in Montenegro
Airbnb Camping in MontenegroAirbnb Camping in Montenegro
Vrbo Camping in MontenegroVrbo Camping in Montenegro
Bookiply Camping in MontenegroBookiply Camping in Montenegro
FeWo-direkt Camping in MontenegroFeWo-direkt Camping in Montenegro
Abritel Camping in MontenegroAbritel Camping in Montenegro
HRS Camping in MontenegroHRS Camping in Montenegro
500+ mehr