Geheimtipps für Washington D.C.

Insider-Tipps für deine nächste Reise nach Washington D.C.

Sicher, in erster Linie ist Washington D.C. die politische Hauptstadt der USA, aber die Stadt bietet noch viel mehr als Politik. Allein die Auswahl an Restaurants, coolen Bars, Museen und Sehenswürdigkeiten ist unglaublich. Auch historisch Interessierte kommen hier auf ihre Kosten! Selbst wenn du tagelang die Stadt erkundest, reicht das sicherlich nicht, um wirklich alles zu sehen. Es gehört also nicht nur New York auf eure ‘Bucket List’ – Washington D.C. ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Wir haben euch einige Insider-Tipps für eure nächste Reise nach Washington D.C. zusammengestellt.

1. ­­­­­Geheimtipp Washington D.C.: Astro Doughnuts
Das Konzept von Astro Doughnuts ist simpel: Die amerikanischen Lieblinge Doughnuts und Fried Chicken bekommen durch außergewöhnliche Gewürze das gewisse Etwas verpasst. Hier treffen Eigenkreationen auf die Gewürze der Saison! Wenn du auf der Suche nach einem der besten Gourmet Doughnuts in D.C bist, solltest Du unbedingt hier einkehren. Astro Doughnuts wurde von zwei Freunden gegründet, die sich seit der Kindheit kennen und gemeinsam Hockey spielten. Nach den Wettkämpfen gab es zur Belohnung immer Doughnuts. Diese Tradition hat wohl einen bleibenden Eindruck hinterlassen! Der beliebteste und bekannteste Doughnut ist der Créme-Brûlée-Doughnut, der von der Washington Post zum ‘besten Doughnut in DC’ ernannt wurde. Neben den preisgekrönten Doughnuts bietet der Schnellimbiss eine Auswahl an unterschiedlich gewürzten Chicken Wings an, darunter die Sriracha und die Spicy Garlic Chicken Wings (sehr empfehlenswert!).

Astro Doughnuts

Astro Doughnuts / © Instagram: downtowndcbid

2. Geheimtipp Washington D.C.: Kramerbooks & Afterword
Der im Jahr 1976 eröffnete Buchladen war der erste in Washington D.C., der neben dem Verkauf der Bücher auch Frühstück, Mittagsgerichte, Abendessen und Drinks am Abend anbot. Was für eine grandiose Kombi! Buchliebhaber werden mit einem umfangreichen Angebot der neuesten Lyrik, Geschichte und Reiseliteratur verwöhnt. Von seltenen Fachbüchern bis zu den neuesten Bestsellern – hier ist für jeden etwas dabei. Das Café ist perfekt, um es sich an einem regnerischen Tag mit einem guten Buch gemütlich zu machen. Von Mittwoch bis Samstag gibt es sogar jeden Abend Livemusik. Um Kramerbooks zu besuchen, steigt ihr am besten bei der U-Bahn-Station “Dupont Circle” aus.

Kramerbooks & Afterword

Kramerbooks & Afterword / © Instagram: aqauariusofcolor

3. Geheimtipp Washington D.C.: Columbia Room
Eins A Cocktails und eine gute Küche versprechen in der Cocktailbar Columbia Room ein unvergessliches Erlebnis. Die Bar besteht aus insgesamt drei Bereichen. Die Spirits Library und der Punch Garden sind Open-Air-Bereiche mit begrenzten Sitzmöglichkeiten. Der Punch Garden ist eine luftige Dachterrasse, mit einem schattenspendenden Vordach und umgeben von Blumentöpfen, in denen Kräuter angebaut werden. Diese werden zum Garnieren der Cocktails verwendet. Columbia Room ist der perfekte Ort für einen entspannten Sommerabend mit ausgezeichneten Drinks. Ein Cocktail kostet ca. 15 Dollar.

Columbia Room

Columbia Room / © Instagram: aishjames

4. Geheimtipp Washington D.C.: Freshfarm Markt
Die beste Art und Weise, einen Sonntagmorgen in D.C. zu verbringen, ist es, dem Dupont Circle’s Freshfarm Market einen Besuch abzustatten. Auf dem Markt gibt es mehr als 40 Bauernstände mit frischen und lokalen Produkten. Die Auswahl umfasst Früchte und Gemüse, Fleisch und Fisch, Blumen und Seife. An vielen Ständen können die Köstlichkeiten auch vorab probiert werden. Also schnappt euch einen Kaffee, bummelt gemütlich über den Markt, gönnt euch ein paar Einkäufe und Snacks und genießt die tolle Atmosphäre. Um die Massen zu vermeiden empfehlen wir den Besuch am frühen Morgen. Ihr könnt den Markt das ganze Jahr über besuchen. Die nächste Haltestelle ist Dupont Circle.

Freshfarm Markt

Freshfarm Markt / © Instagram: allymumm

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Washington D.C.

Weitere Artikel in dieser Kategorie: