Camping in Alaska

3 Unterkünfte für Camping. Vergleichen und buchen Sie zum besten Preis!

Durchsuchen Sie Millionen von Ferienunterkünften
+
Vergleichen Sie über 1.500 Webseiten
=
Finden Sie die perfekte Unterkunft zum niedrigsten Preis

Unterkünfte entdecken

Kostenlose Stornierung
Ferienhaus
Ferienwohnung
4,0
& mehr
4,5
& mehr

Beliebteste Unterkünfte in Alaska

ab
135 €
pro Nacht

Camping für 2 Personen, mit Terrasse2 Pers., 1 Schlafzimmer
4,2
(56 Bewertungen)

ab
129 €
pro Nacht

Camping für 7 Personen, mit Garten, mit Haustier7 Pers., 2 Schlafzimmer, 57m²
KOSTENLOSE Stornierung
3,1
(6 Bewertungen)

ab
88 €
pro Nacht

Camping für 3 Personen, mit Ausblick3 Pers., 1 Schlafzimmer
4,1
(56 Bewertungen)
Alle anzeigen

Finde Camping in Alaska

Karte

Highlights in Alaska

  • Faszinierende Polarlichter
  • Beschauliches Juneau
  • Kultur in Anchorage
  • Natur im Denali Nationalpark

Camping in Alaska

Urlaub im hohen Norden der USA

Alaska ist der US-amerikanische Bundesstaat, der einer Wildnis am nächsten kommt. Freuen Sie sich auf unberührte Landschaften, in denen Ihnen über Stunden hinweg niemand begegnet. Selbst in den riesigen Nationalparks, wo viele Touristen unterwegs sind, können Sie sich auf Abgeschiedenheit und Ruhe freuen. Wo sich Elche und Bären gut Nacht sagen, besteht in Alaska die Möglichkeit, einen unvergesslichen Camping-Urlaub zu verbringen. Entscheiden Sie sich für eines der Camping-Angebote auf Holidu und verbringen Sie Ihren nächsten Campingurlaub in einer atemberaubend schönen Landschaft zwischen Anchorage, Juneau, dem Denali Nationalpark, Ninilchik und anderen kleinen Ortschaften, die über das gesamte Gebiet des 49. Bundesstaates verteilt sind.

Ferien in der Wildnis

Die Camping-Angebote in Alaska sind sehr von der Tatsache geprägt, dass Alaska zu den USA gehört. Sie finden fast ausschließlich sehr geräumige Wohnungen, Zelte oder Hütten, die zwar mitten in der Natur gelegen sind, aber dennoch den Luxus von Strom, einem eigenen Bad und meist auch einer Klimaanlage bieten. Nur wer wirklich hinaus in die Natur will und sich für ein einfaches Zelt auf einem Zeltplatz in den Bergen entscheidet, findet das ultimative Camping-Feeling. Warum nicht auch beides miteinander kombinieren und einen kleinen Roadtrip einplanen? Alaska ist so riesig, dass Sie sich vielleicht für zwei verschiedene Unterkünfte entscheiden und den Weg dazwischen mit einem Mietwagen zurücklegen. Sie finden Unterkünfte vom einfachen Zelt bis zum Luxus-Blockhaus, wobei die Unterkünfte für zwei bis sieben Personen dimensioniert sind.

Reisende und Aktivitäten

Alaska für Naturfreunde

Der Denali Nationalpark ist sicherlich eines der Top-Highlights in Alaska. Dieses riesige Schutzgebiet beherbergt einige eindrucksvolle Berge, darunter auch den höchsten Berg Alaskas, den Mount McKinley. Nur wirklich erfahrene Bergsteiger schaffen es, den Mount McKinley zu erklimmen, der zentral im Denali Nationalpark steht. Die meisten Wanderer begnügen sich daher damit, den schönen Riesen aus der Ferne zu bewundern. Es ist nur zwischen Mai und September möglich, den Nationalpark zu besuchen. Ihr Auto müssen Sie außerhalb des Nationalpark-Geländes stehen lassen. Es sind Shuttlebusse zwischen den verschiedenen Attraktionen des Denali Nationalparks unterwegs. Deren Benutzung ist im Eintrittsgeld für den Denali Nationalpark von 10 Dollar pro Person inbegriffen. Ein sehr guter Deal. Im Denali Nationalpark kommt es nicht selten vor, dass Besucher auf Elche und sogar auf Bären treffen. Für diesen Fall werden Sicherheitstrainings durchgeführt, damit alle Besucher wissen, wie sie sich verhalten müssen.

Alaska für Familien

Alaska ist in erster Linie ein Naturparadies aber aus demselben Grund, aus dem Erwachsene dieses weitläufige und grüne Land lieben, sind auch Kinder von Alaska begeistert. Wo sonst können Sie Elche und Bären in freier Wildbahn erleben? Alaska ist ein perfektes Ziel für eine Safari der ganz besonderen Art. Kinder lieben auch die Whale-Watching Touren auf den Gletscherlagunen, bei denen niedliche Robben und riesige Wale beobachtet werden können. Nicht zuletzt ist eine Fahrt mit den Hundeschlitten im Schnee ein grandioses Erlebnis für die gesamte Familie. Auch das pure Campingerlebnis in der wilden Natur in Alaska ist etwas, wovon Ihre Kinder noch in vielen Jahren berichten werden. Abends am Lagerfeuer zu sitzen und in der grandiosen Bergkulisse Marshmallows zu grillen, gehört zu einem Alaska. Urlaub unbedingt dazu.

Alaska wurde von den Vereinigten Staaten von Amerika für etwas mehr als sieben Millionen Dollar von Russland gekauft.

Top 7 Reisetipps für Alaska

1. Anchorage

Anchorage ist die größte Stadt in Alaska und deutlich größer als die Hauptstadt Juneau. Die meisten internationalen Flüge landen daher in Anchorage. In mehreren Museen wird die Geschichte der Ureinwohner von Alaska thematisiert. Es gibt viele Restaurants und Kulturangebote.

2. Polarlichter

In Fairbanks und Umgebung stehen die Chancen gut, Polarlichter zu sehen. Das ist allerdings meist nur zwischen Ende August und Anfang April möglich. Von Fairbanks aus werden spezielle Touren angeboten, auch mit Übernachtung in romantischen Zelten.

3. Glacier Bay Nationalpark

Der Glacier Bay Nationalpark ist ganzjährig geöffnet, wobei nur von Mai bis September garantiert werden kann, dass alle Ziele erreichbar sind. Der Park, welcher auf der Liste des UNESCO-Weltnaturerbes steht, kann nur mit der Fähre erreicht werden. Die Gletscher und ihre Lagunen sind atemberaubend schön und riesig.

4. Wale erleben

Unter anderem im Glacier Bay Nationalpark können Sie Robben, Orcas und Buckelwale sehen. Ausflugsboote und Fähren sind unterwegs auf den Gewässern entlang der verschiedenen Gletscher.

5. Kodiak Island

Die Insel Kodiak ist bekannt dafür, dass sie die Heimat der Kodiakbären ist. Der Dokumentarfilm, der die Bären beim Fang der Lachse am See zeigt, ist weltbekannt geworden. Die geführten Touren sind relativ teuer, aber unbedingt erlebenswert.

6. Juneau

Die Hauptstadt von Alaska ist Juneau mit nur etwa 30.000 Einwohnern. Die meisten Besucher von Juneau nutzen die Stadt als Unterkunft und als Ausgangspunkt für Touren in die atemberaubende umliegende Natur.

7. Tracy Arm Fjord

Im Tracy Arm Fjord liegt der Mendenhall Gletscher. Das Eis, welches an seiner Kante sichtbar wird, ist mindestens schon 150 Jahre alt. Der Mendenhall Gletscher ist nur einer von mehreren Gletschern, die mit dem Juneau Icefield verbunden sind, das aus 1,4 Kilometer dickem Eis besteht.

FAQs: Camping in Alaska

Welche Arten von Ausstattung stehen auf den Campingplätzen in Alaska zur Auswahl?

Hinsichtlich der Annehmlichkeiten die von Holidu zur Verfügung gestellt werden scheint es dass Campingplätze in Alaska über alles verfügen wovon Reisende träumen. Die Campingplätze haben unterschiedliche Komfortangebote wovon die gängigsten WLAN (73 %) Grill (55 %) und Balkon (27 %) sind. Verlockend oder?

Wie bewerten Reisende die Campingplätze in Alaska im Allgemeinen?

Im Durchschnitt haben die Campingplätze eher positive Kommentare. Entsprechend Holidus Datenbestand haben 27% der Campingplätze eine Bewertung von 4.5 Sternen. Ein ziemlich hoher Prozentsatz der es uns erlaubt zu bestätigen dass es hier einige ideale Campingplätze gibt die sehr angenehm sind und die perfekte Wahl für Ihren nächsten Urlaub sein werden!

Sind die Campingplätze in Alaska kinderfreundlich?

Entsprechend Holidus Datenbank sind 64 % der Campingplätze in Alaska kinderfreundlich weshalb es nicht schwierig sein wird den idealen Campingplatz für Sie und Ihre Kinder zu finden.

Sind die Campingplätze in Alaska passend für Reisende und ihre Haustiere?

Ja! In Alaska heißen 36 % der Campingplätze Haustiere willkommen 18 % haben auch einen Garten!

Steht in Campingplätzen in Alaska meistens WLAN zur Verfügung?

Auf jeden Fall! Auf Basis der Daten des letzten Jahres bieten 73 % der Campingplätze in Alaska eine Internetverbindung. Es ist also kein Problem dass Sie zu jeder Zeit auf Ihre E-Mails und liebsten Social Media Seiten zugreifen können!

Mit welchen Tarifen für Campingplätze in Alaska können Sie in etwa rechnen?

Die meisten der Campingplätze in Alaska (55%) kosten normalerweise weniger als €100 pro Nacht. Das ist das ideale Reiseziel um preiswerte Campingplätze zu buchen!

Haben die Campingplätze in Alaska häufig einen Kamin oder einen Pool?

Selten. Auf Basis der Daten des letzten Jahres besitzen nur wenige Campingplätze in Alaska einen Kamin.

Sind die Campingplätze in Alaska passend für Trips mit Freunden oder besser für einen Urlaub als Paar?

Entsprechend der gesammelten Daten des letzten Jahres sind 73% der Campingplätze passend für bis zu vier Personen. Ungefähr 36% der Campingplätze hier umfassen mindestens zwei getrennte Schlafzimmer. Das ist die perfekte Destination um als kleine Familie in den Urlaub zu fahren!

Holidays im Ferienhaus? Holidu durchsucht hunderte Webseiten und findet das perfekte Ferienhaus zum günstigsten Preis.

Booking.com Camping in AlaskaBooking.com Camping in AlaskaHomeAway Camping in AlaskaHomeAway Camping in AlaskaFeWo-direkt Camping in AlaskaFeWo-direkt Camping in AlaskaVrbo Camping in AlaskaVrbo Camping in AlaskaHRS Camping in AlaskaHRS Camping in AlaskaAbritel Camping in AlaskaAbritel Camping in AlaskaAirbnb Camping in AlaskaAirbnb Camping in Alaska
  1. Ferienhäuser und Ferienwohnungen
  2. USA
  3. Alaska
  4. Camping Alaska