Camping im Aostatal

Camping im Aostatal

2 Unterkünfte für Camping. Vergleichen und buchen Sie zum besten Preis!

Unterkünfte entdecken

Kostenlose Stornierung
Ferienhaus
Ferienwohnung
Pool
Internet
Haustiere erlaubt
4,0
 & mehr

Beliebteste Campingplätze im Aostatal

Camping für 4 Personen, mit Garten und Ausblick im Aostatal
ab
143 €
pro Nacht
Camping für 4 Personen, mit Garten und Ausblick
4 Pers.1 Schlafzimmer50m²2,3km zum Stadtzentrum
4,6
(250 Bewertungen)
Camping für 2 Personen, mit Pool und Whirlpool sowie Garten, kinderfreundlich im Aostatal
ab
101 €
pro Nacht
Camping für 2 Personen, mit Pool und Whirlpool sowie Garten, kinderfreundlich
2 Pers.1 Schlafzimmer25m²850m zum Stadtzentrum
4,5
(261 Bewertungen)
Alle anzeigen

Finde Camping im Aostatal

Karte

Highlights im Aostatal

  • Nationalpark Gran Paradiso
  • Castello Fenis
  • Schloss von Sarre
  • römisches Aosta

Meistgesuchte Ausstattung für Camping im Aostatal

Pool 27
Internet 469
Haustiere erlaubt 303
Balkon/Terrasse 398
TV 582
Klimaanlage 22

Andere Unterkunftsarten im Aostatal

Camping im Aostatal

Urlaub in Norditalien

Das Aostatal liegt im Norden Italiens mitten in den Alpen und damit in einer begehrten Urlaubsregion, die im Sommer wie im Winter mit ihren Bergen und Tälern grandiose Natur und viele Ausflugsmöglichkeiten zu bieten hat. Das Aostatal mit der Stadt Aosta besticht auch durch die Nähe zur Grenze zur Schweiz sowie zu Frankreich. In dieser bergigen und abwechslungsreichen Region finden Sie auf Holidu eine große Auswahl an Ferienunterkünften, darunter auch zahlreiche Angebote für einen Campingurlaub. Diese Campingplätze und Zeltunterkünfte liegen in Courmayeur, in La Salle, in Morgeux aber auch in der Umgebung der Stadt Aosta und in den kleinen Seitentälern. Mehr Campingunterkünfte finden Sie in der weiteren Umgebung in Val d‘Isère, in Valezan und in Passy.

Ferien in den Alpen

Die Campingplätze und Zelte im Aostatal im Norden von Italien zeichnen sich durch ihre hohe Qualität und durch ihre herrliche Lage im hohen Gebirge aus. Die Berge bilden die Kulisse der Campingplätze und sorgen für das entsprechende Urlaubsfeeling. Sie finden meist fest installierte Zelte, die auf einer Holzplattform ruhen, um das Aufstellen von richtigen Möbeln und Liegesesseln rund um das Zelt zu ermöglichen. Entscheiden Sie sich für einen Hauch mehr Komfort und wählen Sie einen Campingplatz mit kleinen Hütten, Mobile Homes oder Kabinen, die auch eine eigene Dusche und ein WC in der Unterkunft bieten. Dieser gewisse Luxus ist vor allem in der kühleren Jahreszeit beliebt, wenn niemand nachts gerne das Zelt verlässt, um die sanitären Anlagen aufzusuchen. Für die Sommersaison sind aber auch richtig urige Zeltferien möglich, auf Zeltplätzen im Tal mit herrlichem Blick direkt auf die Berge schon beim Frühstück auf Ihren Campingmöbeln mitten in der Natur.

Reisende und Aktivitäten

Das Aostatal für Ruinenentdecker

Aosta ist eine alte Römerstadt, die sich nur einen Katzensprung von den majestätischen Bergen der Alpen entfernt befindet. Die alten Römer erbauten in Aosta ihre Befestigungsanlagen und eine ganze Stadt, weil es sich bei Aosta um das Tor zu den Alpen handelte und die Stelle eine strategisch wichtige Bedeutung hatte. Die Stadtmauer der Römer wurde teilweise abgetragen und für den Bau anderer Gebäude im Mittelalter verwendet. Teile der alten Mauer der Römer sind aber noch zu erkennen. Ebenso verhält es sich mit einem Triumphbogen und zwei Brücken, die von Kaiser Augustus gebaut worden sind. Alle anderen historischen Sehenswürdigkeiten stammen aus dem Mittelalter oder aus dem 19. Jahrhundert. Die eindrucksvollsten Ruinen sind jedoch römischen Ursprungs.

Das Aostatal für Wanderer

Wenn Sie die Natur lieben, finden Sie im Aostatal ein Paradies voller Abwechslung vor. Allein die herrlichen Berge mit ihren Tälern, Schluchten, Seen und Wasserfällen sorgen für viele erlebnisreiche Tage. Wer gerne wandert, wird im Nationalpark Gran Paradiso die Qual der Wahl haben, denn den Park durchziehen zahllose Wanderwege verschiedener Schwierigkeitsstufen. Der Nationalpark ist der älteste in Italien, denn schon 1922 war er ein ausgewiesenes königliches Jagdrevier, in dem Alpensteinböcke unter Schutz standen. Nur der König durfte die seltenen Tiere jagen. In den restlichen Alpenregionen waren die Tiere bereits ausgerottet. Aus 70.000 Hektar umfasst der Nationalpark heute drei schöne Täler: das Val di Cogne, das Val Savarenche und das Val di Rhemes. Entscheiden Sie sich für einen leichten zweistündigen Spaziergang oder für eine sechsstündige anspruchsvolle Tour in schwindelnde Höhen. Der Nationalpark Gran Paradiso bietet für jeden Wandergeschmack etwas.

Das Aostatal ist die kleinste Region in Italien.

Top 7 Reisetipps für das Aostatal

1. Castello Fenis

Das Castello Fenis ist eine prachtvolle Burganlage, die von den Grafen von Challant errichtet wurde. Die dicken Mauern aus dem 14. Jahrhundert sind sehr gut erhalten. Am alten Innenhof sind bis heute Malereien zu erkennen, die Georg den Drachentöter zeigen.

2. Alpenzu

Wer die sogenannten Weiler von Alpenzu entdecken will, macht sich am besten zu Fuß auf den Weg. Ein herrlicher Spazierweg führt im Westen des Gressoney Tals durch Wälder und Wiesen zu diesen malerischen kleinen Dörfern, in denen Menschen vom Volk der Walser seit Jahrhunderten leben.

3. St. Bernhard Pass

Der St. Bernhard Pass liegt auf fast 2500 Metern. Die Römer nutzten ihn, um vom Wallis ins Aosta Tal zu gelangen. Die Hunderasse der Bernhardiner ist nach diesem Bergpass benannt.

4. Mont Blanc

Der Mont Blanc, der Weiße Berg, liegt zwischen Frankreich und Italien, nicht weit vom Aostatal entfernt. Der Gipfel befindet sich in Frankreich, aber von Italien aus ist er ebenfalls gut zu sehen. Mit 4.810 Metern Höhe ist der Mont Blanc der höchste Berg der Alpen.

5. Schloss Savoyen

Das Schloss Savoyen steht unterhalb des Ranzolapasses und gehörte einst der Königin Margherita. Es ist etwas mehr als 100 Jahre alt und im lombardischen Stil erbaut, sodass es von seiner Gestaltung her älter wirkt.

6. Burg Ussel

Die Burg Ussel im gleichnamigen Ort stammt aus dem 14. Jahrhundert. Sie hat eine ungewöhnliche Würfelform und wunderschöne zweibogige Fenster mit bunten Blumenmustern, die sehr gut erhalten sind.

7. Königsschloss Sarre

Das Königsschloss von Sarre wurde 1710 auf dem Fundament einer alten Festungsanlage errichtet. Es war lange Zeit die Sommerresidenz der Adelsfamilie von Savoyen. Der Ehrensaal, die Trophäengalerie und weitere herrschaftliche Gemächer können besichtigt werden.

Holidays im Ferienhaus? Holidu durchsucht hunderte Webseiten und findet das perfekte Ferienhaus zum günstigsten Preis.

Booking.com Camping im AostatalBooking.com Camping im AostatalHomeAway Camping im AostatalHomeAway Camping im AostatalFeWo-direkt Camping im AostatalFeWo-direkt Camping im AostatalVrbo Camping im AostatalVrbo Camping im AostatalHRS Camping im AostatalHRS Camping im AostatalAbritel Camping im AostatalAbritel Camping im AostatalAirbnb Camping im AostatalAirbnb Camping im Aostatal
  1. Ferienhäuser und Ferienwohnungen
  2. Italien
  3. Norditalien
  4. Aostatal
  5. Camping Aostatal