Ferienhäuser & Ferienwohnungen auf Elba

Vergleiche 2.114 Unterkünfte auf Elba und buche zum besten Preis

Millionen Ferienhäuser auf einen Blick
+
Mehr als 300 Webseiten im Preisvergleich
=
Dein perfektes Ferienhaus zum besten Preis

Beliebteste Unterkünfte auf Elba

Alle anzeigen

Vergleiche kostenlos 2.114 Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Elba

Highlights auf Elba

  • Italienische Insel der Toskana
  • Paradiesische Strände
  • Vielzahl an attraktiven Urlaubsorten
  • Facettenreiche Naturlandschaft
  • Beeindruckende Sehenswürdigkeiten

Meistgesuchte Ausstattung auf Elba

Internet 1.002
Haustier erlaubt 1.196
Balkon/Terrasse 1.051
TV 1.141
Klimaanlage 770
Garten 1.007
Parken möglich 1.664
Waschmaschine 896
Heizung 684

Ferienhäuser auf Elba

Traumhafte Urlaubsdomizile an der Küste

Wenige hundert Meter vom Mittelmeer entfernt genießen Reisende die natürliche Umgebung aus Hügellandschaft, Orchideen und blühenden Sträuchern, welche Elba in ein wunderschönes Paradies verwandeln. Zahlreiche Ortschaften erstrecken sich an den Ufern der Insel und bieten fabelhafte Unterkünfte mit Meerblick. Für einen unvergesslichen Badeurlaub residieren Sie an den herrlichen Stränden in Sant`Andrea, Fetovaia oder Capoliveri. Doch auch die Steilküsten bieten eine exklusive Ferienwohnung oder ein Apartment, welche über Gemeinschaftsterrassen mit Sonnenliegen oder Süßwasserpools verfügen. Diesen Komfort finden Sie in Nisporto, Cavo oder Marina di Campo.

Erstklassige Residenzen für Gruppen

Romantische Fincas mit maritimen Innenhöfen und Gärten oder luxuriöse Strandhäuser sind auf Elba fantastische Unterbringungen, die großzügige Wohnflächen, Pools oder freistehende Grundstücke für mehrere Personen bieten. In der gesamten Küstenregion finden Sie ein Ferienhaus, in dem Sie ungestörte Privatsphäre genießen. Abseits der Urlaubsorte wohnen Sie in den Gemeinden im Landesinneren. In Acquabona, Magazzini oder La Pila erwarten Sie Villen oder Bauernhöfe in verträumten Gassen und eine zentrale Ausgangslage für Unternehmungen.

Urlaub auf Elba

Lage und Orientierung

Insel im Tyrrhenischen Meer

Rund 12 Kilometer westlich des Festlandes von Italien erstreckt sich Elba auf einer Fläche von 223 Quadratkilometern in der Region Toskana. Die Mittelmeerinsel verfügt über 147 Küstenkilometer sowie einer Nord-Süd-Ausdehnung von 18,5 und einer Ost-West-Ausdehnung von 27,5 Kilometern. Sie gehört der Inselgruppe Toskanischer Archipel, die seit 1996 ein geschützter Nationalpark ist.

Wichtige Ortschaften

Elba gliedert sich in acht Kommunen, in denen insgesamt 32.000 Einwohner leben. Mit etwa 12.000 Einwohnern ist Portoferraio die Hauptstadt im Norden der Insel. Die weiteren Gemeinden der Provinz Livorno sind Campo nell`Elba, Porto Azzurro, Capoliveri, Rio nell`Elba, Rio Marina, Marciana und Marciana Marina.

Leuchtturm in Portoferrario
Leuchtturm in Portoferrario

Wissenswertes

Atemberaubende Buchten und Strände

Weite Sandstrände soweit das Auge reicht und kristallblaues Mittelmeer umgeben von blühenden Pflanzen sind wunderbare Bedingungen für einen gelungenen Urlaub. Die Strandabschnitte sind so facettenreich wie die Insel selbst. Sie treffen auf Granitfelsen, schwarzen Sand oder verlassene Buchten mit Kieselstrand. Stark frequentierte Badeorte sind Cavoli, Capo Bianco oder Portoferraio. Urlauber, die eher abseits der Touristenorte baden möchten, finden in Patresi oder Chiessi ein idyllisches Plätzchen. Kinderfreundliche Strände, die über Rettungsschwimmer und leicht abfallendes Wasser verfügen, befinden sich in Marina di Campo, Biodola, Procchio oder Lacona.

Naturparadies auf Elba

Der Nationalpark Toskanische Archipel umfasst neben Elba sechs weitere Inseln in dem 600 Quadratkilometer großen Meeresgebiet. Jede der Regionen ist unterschiedlich geologisch geprägt. Auf Elba dominieren Granitgesteine, die wiederum den Bergbau antrieben und einen Teil der Naturschönheiten zerstörten. Seit über 20 Jahren ist die Flora und Fauna Elbas geschützt und zeigt seltene Pflanzen- und Tierarten. Mischwälder und blühende Felder bestimmen das Landschaftsbild der Insel. Zu den typischen Meeresbewohnern vor Elba gehören Delphine, Pottwale oder Mondfische. An Land begegnen Sie vorrangig Silber- und Korallenmöwen.

Elba zählt jährlich rund drei Millionen Touristen, von denen zwei Millionen Besucher vom italienischen Festland stammen.
Herrliche Bucht auf der Insel Elba
Herrliche Bucht auf der Insel Elba

Top 5 Reisetipps

Hinauf aufs Meer

Zahlreiche Anbieter von Bootstouren befinden sich an den Häfen der italienischen Insel. Auf verschiedenen Touren starten sie beispielsweise ab Cavo, Marina di Campo oder Portoferraio und gehen auf Entdeckungsreise im Tyrrhenischen Meer. Passagiere genießen die lauschige Fahrt entlang der Küste, tauchen an Badestopps in das erfrischende Wasser und umsegeln dabei die gesamte Insel oder begeben sich zu den Walsichtungsposten vor der Südküste Elbas.

Gigantische Wehranlagen

Bereits im frühen Mittelalter war die Insel für ihren Reichtum an Mineralien bekannt und Angriffsziel von Eroberern. Überreste aus den historischen Epochen sind kolossale Verteidigungsanlagen und Festungen, die vor allem im Norden und Süden der Ferieninsel zu finden sind. Der Küstenort Portoferraio beherbergt mit der Forte Falcone, dem Torre della Linguella und der Forte Stella drei Säulen der Verteidigungsanlage aus dem Jahre 1548. Weitere monumentale Bauten sind der Turm von Marciana Marina oder der Wachturm San Giovanni in Marina di Campo.

Luxuriöse Architektur der Römer

In Cavo oder Portoferraio werden Feriengäste Zeuge der aufstrebenden Kultur der antiken Römer. Beachtliche Villen, die in der Zeit des 1. Jahrhunderts vor Christus erbaut wurden, präsentieren bis heute den prunkvollen Reichtum der damaligen Zeit. Besonders sehenswert sind die Überreste der Villa Linguella oder der Villa Romana delle Grotte. Beide Komplexe wurden während Ausgrabungsarbeiten zwischen 1960 und 1970 entdeckt.

Interessante Ausstellungen

Die Museen der Insel befassen sich zum größten Teil mit archäologischen Funden und der Mineraliengeschichte Elbas. Zu den drei bedeutungsvollsten Sammlungen zählt das Archäologische Museum della Linguella in Portoferraio, welches vor allem römische und etruskische Fundstücke wie Vasen, Waffen und Werkzeuge präsentiert. Wenige Gehminuten entfernt befindet sich die Foresi-Pinakothek, die eine beeindruckende Ausstellung von Kunstobjekten und Bildern beherbergt. Im östlichen Rio Marina können Besucher das Museum Elbas Mineralien und deren Kunstwerk bestaunen. Mehr als 1.000 Mineralienexemplare wurden aus den Bergwerken Elbas hier zusammengetragen.

Magische Wallfahrtsorte

Elba ist seit Jahrhunderten christlich geprägt. Die Mehrzahl der Gemeinden besitzt eine Kapelle oder ein Gotteshaus, welche durch ihre Einfachheit glänzen. Einst Rückzugsort für Mönche und Geistliche, können Reisende charakteristische Kirchen, die zwischen dem 12. und dem 16. Jahrhundert erbaut wurden, besichtigen. Beachtenswerte Wallfahrtskirchen sind beispielsweise die Madonna del Monte in Marciana oder San Michele in Capoliveri.