Fincas in Griechenland

Vergleiche 26 Unterkünfte in Griechenland und buche zum besten Preis

Millionen Ferienhäuser auf einen Blick
+
Mehr als 600 Webseiten im Preisvergleich
=
Dein perfektes Ferienhaus zum besten Preis

Die besten Angebote für Fincas in Griechenland

Finca für 4 Personen, mit Pool und Garten
5,0
5 Bewertungen
Kreta Süden, Kreta
ab
135 €pro Nacht
Landgut für 10 Personen, mit Whirlpool und Sauna sowie Pool und Garten
10 Pers., 5 Schlafzimmer, 300m², 600m zum Strand
5,0
7 Bewertungen
Kranidi, Peloponnes
ab
553 €pro Nacht
Finca für 6 Personen, mit Garten
6 Pers., 2 Schlafzimmer, 160m², 4,3km zum Strand
4,9
9 Bewertungen
Lesbos, Nördliche Ägäis
ab
278 €pro Nacht
Landgut für 18 Personen, mit Pool und Garten
18 Pers., 9 Schlafzimmer, 22.000m², 1,2km zum Strand
4,7
14 Bewertungen
Ägina, Region Attika
ab
399 €pro Nacht
Landgut für 7 Personen, mit Garten
7 Pers., 3 Schlafzimmer, 215m², 800m zum Strand
5,0
11 Bewertungen
Korfu, Ionische Inseln
ab
230 €pro Nacht
Landgut für 10 Personen, mit Garten
10 Pers., 5 Schlafzimmer, 2,2km zum Strand
Apokoronas, Kreta
ab
1.177 €pro Nacht
Landgut für 18 Personen, mit Garten und Pool
18 Pers., 9 Schlafzimmer, 1.000m², 350m zum Strand
5,0
6 Bewertungen
Korfu, Ionische Inseln
ab
934 €pro Nacht
Finca für 11 Personen, mit Pool und Garten
11 Pers., 4 Schlafzimmer, 180m²
Drama, Ostmakedonien und Thrakien
ab
336 €pro Nacht
Landgut für 6 Personen, mit Garten
6 Pers., 3 Schlafzimmer, 100m²
Ioannina, Epirus
ab
90 €pro Nacht
Landgut für 16 Personen, mit Pool und Garten
16 Pers., 8 Schlafzimmer, 1.200m², 3,4km zum Strand
Agios Nikolaos, Kreta
ab
3.076 €pro Nacht
Landgut für 7 Personen, mit Pool und Whirlpool
7 Pers., 2 Schlafzimmer
Archanes - Asterousia, Kreta
ab
63 €pro Nacht
Finca für 15 Personen, mit Sauna und Pool sowie Terrasse und Ausblick, mit Haustier
Rhodos, Südliche Ägäis
ab
490 €pro Nacht
Landgut für 11 Personen, mit Garten
11 Pers., 3 Schlafzimmer, 167m², 1,2km zum Strand
Sparta - Artemida, Region Attika
ab
158 €pro Nacht
Landgut für 14 Personen
14 Pers., 6 Schlafzimmer, 2,4km zum Strand
Apokoronas, Kreta
ab
1.120 €pro Nacht
Landgut für 9 Personen, mit Balkon/Terrasse
3,0
1 Bewertung
Zakynthos, Ionische Inseln
ab
115 €pro Nacht
Landgut für 12 Personen
12 Pers., 5 Schlafzimmer, 2km zum Strand
Pilion, Thessalien
ab
429 €pro Nacht
Landgut für 10 Personen, mit Garten und Pool
10 Pers., 4 Schlafzimmer, 360m², 4,4km zum Strand
Chania, Kreta
ab
867 €pro Nacht
Finca für 15 Personen, mit Garten
15 Pers., 4 Schlafzimmer, 200m²
Krikello, Mittelgriechenland
ab
388 €pro Nacht
Alle anzeigen

Highlights in Griechenland

  • Malerische mediterrane Inseln
  • 4.000 Jahre alte Ruinen von Tempeln und Stadien
  • Geschichten aus der einmaligen Götterwelt des Olymp
  • Geburtsstätte der Demokratie

Meistgesuchte Ausstattung für Fincas in Griechenland

Pool 10.286
Internet 20.132
Haustier erlaubt 5.851
Balkon/Terrasse 19.057
TV 21.676
Klimaanlage 21.922
Garten 13.416
Parken möglich 16.836
Waschmaschine 15.368

Fincas in Griechenland

Insellandschaften und Antike

Griechenland ist eines der beliebtesten Urlaubsländer der Deutschen, wahrscheinlich, weil es so viele verschiedene Inseln mit unterschiedlichen Landschaften zu bieten hat. Zur Auswahl steht in Griechenland eine Vielzahl an verschiedenen Unterkünften, darunter auch einige Fincas. Das Angebot an Fincas ist nicht so groß wie zum Beispiel in Spanien, wo Fincas eher üblich sind. Aber auch Griechenland hat einige Fincas, die im Grunde über das ganze Land verteilt sind. Es werden Fincas auf dem Festland südlich von Thessaloniki und nördlich von Drama angeboten sowie in der Nähe von Ioannina und südlich von Kala Nera an der Küste. Einige Fincas sind auch südlich von Athen am Meer zu finden. Zudem befinden sich auf verschiedenen Inseln Fincas, unter anderem auf Kreta, auf Korfu, auf Naxos und Thirasia sowie auf den bekannten Ferieninseln Rhodos und Lesbos.

Gemütlichkeit im Mittelmeer

Die Fincas in Griechenland und auf den griechischen Inseln sind für zwei bis 16 Personen ausgelegt. Eine griechische Finca ist also eine beliebte Unterkunft für große Familien und Gruppen von Freunden, die ihre Ferien zusammen verbringen wollen, ohne sich auf mehrere Hotelzimmer aufteilen zu müssen. Viele der Fincas sind nicht weit vom Meer entfernt und die meisten verfügen über einen Pool und eine Terrasse. Die Fincas fügen sich in die landestypische Architektur ein, sind meist aus Stein gebaut und in hellen Farben angestrichen. Nicht selten findet man die traditionelle Kombination aus weißem Putz und blauen oder grünen Fensterläden, die direkt ins Auge springen.

Reisende und Aktivitäten

Griechenland für Historiker

Griechenland bietet wie kaum ein anderes europäisches Land eine unglaubliche Fülle an historischen Sehenswürdigkeiten. Vor allem die alten Griechen, die sozusagen die Vordenker unserer modernen Gesellschaft sind und die Demokratie erfunden haben, hinterließen auf dem griechischen Festland und auf den vielen kleinen Inseln eine Fülle an Denkmälern. Kaum eine Stadt Griechenlands hat keine Ruinen eines Tempels oder Theaters vorzuweisen. Besonders sehenswert sind die Ruinen in und um die Hauptstadt Athen. Hier dürfen Sie die Akropolis auf einem Hügel mitten in der Stadt auf keinen Fall verpassen. Besuchen Sie aber auch das über 2.000 Jahre alte Stadion, das mittlerweile renoviert ist und wieder für Sportveranstaltungen genutzt wird. Die Insel Kreta ist ein weiterer Hotspot für historische Denkmäler. Allein schon wegen des Palastes von Knossos lohnt es sich, Kreta zu besuchen.

Griechenland für Inselromantiker

In Griechenland gibt es sie gleich in verschiedenen Ausführungen: die perfekt romantischen Inseln. Eines der besten Beispiele ist wahrscheinlich Santorini. Auf dieser Insel, die im Vergleich zu Rhodos und Kreta eher klein ist, scheinen sich die weiß getünchten Häuser im mediterranen Stil mit ihren blauen Holzfensterläden und den Kakteen im Vorgarten regelrecht aneinander zu drücken. Enge Gassen schlängeln sich zwischen diesen malerischen Gebäuden hindurch und das türkisblaue Meer, das Santorini umgibt, macht die Kulisse für gelungene Urlaubsfotos wie auf Postkarten perfekt. Wer den Touristen entgehen will, muss sich für kleinere und weniger bekannte Inseln entscheiden. Oft reicht es schon, sich auf Kos oder Rhodos ein Fleckchen auszusuchen, das im Reiseführer nicht aufgeführt ist. Dort können Sie die Inselromantik dann ganz in Ruhe genießen.

In Griechenland wurden die olympischen Spiele vor etwa 4.000 Jahren zum ersten Mal ausgetragen. Damals gab es noch nicht so viele Sportarten, wie heute und die Sportler waren stets nackt.

Top 7 Reisetipps in Griechenland

1. Meteora Klöster

Die Meteora Klöster liegen in der Nähe von Kalambaka am Fuße des Pindos Gebirges. Die Gebäude aus dem 14. Jahrhundert scheinen auf den Felsen zwischen 600 Meter tiefen Schluchten zu balancieren. Sechs der Klöster sind noch immer bewohnt. Mehrere der auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes stehenden Klöster können von Touristen besucht werden.

2. Delphi

Wer hat noch nicht vom Orakel von Delphi gehört? In der Antike haben die Herrschenden von Griechenland tatsächlich ihre Orakel befragt, wenn es um wichtige Entscheidungen ging. Das Orakel von Delphi war eine heilige Stätte und kann von Athen aus innerhalb eines Tagesausfluges besichtigt werden. Die Ruinen der Tempelanlage sind sehr gut erhalten und liegen malerisch an einem Hang.

3. Der Olymp

Der Sage nach leben auf dem Olymp die griechischen Götter. Der Olymp ist eine Gebirgskette, deren höchster Berg, der Mytikas, 2.918 Meter hoch ist. Mehrere Wanderwege bis hinauf zum Gipfel stehen zur Auswahl. Sehenswert sind nicht nur die Berge, sondern auch die Ourlias-Schlucht und das Agios Dionysios Kloster.

4. Das antike Olympia

Auf der Peloponnes nicht allzu weit von Athen liegt das antike Olympia, wo die olympischen Spiele in der Antike ausgetragen wurden. Hier stehen die Ruinen eines einst mächtigen Zeustempels, eines Heratempels und der einstigen Stadt Olympia. Noch heute wird auf dem Altar des Heratempels alle vier Jahre das olympische Feuer entzündet.

5. Rhodos

Die Insel Rhodos ist zwar sehr touristisch geprägt, aber sie verfügt auch über jede Menge Attraktionen. Nicht nur Rhodos Stadt mit seinen engen Sträßchen und malerischen Plätzen ist sehenswert. Der Großmeisterpalast ist eines der Highlights der Insel. Er war der Sitz des Johanniterordens und stammt aus dem 14. Jahrhundert. Die dicken Mauern überdauern die Jahrhunderte problemlos und noch im 19. Jahrhundert waren in dem Palast Gefangene eingesperrt.

6. Die Schmugglerbucht

Die Schmugglerbucht liegt im Norden der Insel Zakynthos und ihr offizieller Name lautet Navagio Bucht. Die Bucht ist von imposanten steil aufragenden Felsen vor neugierigen Blicken geschützt und hat wohl daher ihren Spitznamen. Ein Schiffswrack macht die Szenerie, die an Piraten und versunkene Schätze denken lässt, perfekt. Das Wrack ist zu einer Art Wahrzeichen der Insel geworden.

7. Die Mönchsinsel Athos

Die Halbinsel Chalkidiki hat drei Finger, die sich ins Meer hinein erstrecken. Auf einem dieser Finger liegt der Berg Athos, der als heiliger Berg gilt. Er ist 2.033 Meter hoch. Dieser Berg beherbergt die autonome Mönchsrepublik, die auf der Welt einmalig ist. Als Besucher können Sie die Klöster nur vom Boot aus bewundern, denn für einen Besuch der Mönchsrepublik ist ein gesondertes Visum erforderlich. Die Bootsfahrt ist jedoch ein absolutes Highlight.