Ferienwohnungen & Ferienhäuser auf Fanø

Vergleiche 779 Unterkünfte auf Fanø und buche zum besten Preis

Millionen Ferienhäuser auf einen Blick
+
Mehr als 300 Webseiten im Preisvergleich
=
Dein perfektes Ferienhaus zum besten Preis

Beliebteste Unterkünfte auf Fanø

Alle anzeigen

Vergleiche kostenlos 779 Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Fanø

Highlights auf Fanø

  • Teilnahme an einer Austernsafari
  • 18 Kilometer Sandstrand
  • Bernsteinsuche
  • Fanø-Museum

Meistgesuchte Ausstattung auf Fanø

Internet 567
Haustier erlaubt 347
Balkon/Terrasse 396
TV 674
Parken möglich 320
Waschmaschine 534
Sauna 230
Whirlpool 149
Heizung 594

Ferienwohnungen in Fanø

Entspannen auf Dänemarks Walfäger-Insel

Ihre außerordentliche Beliebtheit als Reiseziel hat die dänische Insel Fanø sowohl ihrer Lage vor der Küste Zentraldänemarks als auch ihrer idyllischen Landschaft zu verdanken. Fündig werden Sie auf der Suche nach einer schön gelegenen Ferienwohnungoder einem familienfreundlichen Ferienhaus vor allem im Norden der Insel, wo Sie sich in den beschaulichen Ortschaften Rindby, Nørby und Nordby Sogn niederlassen. Lassen Sie sich vom Charme der im typisch skandinavischen Holzbaustil errichteten Ferienhäuser verzaubern und genießen Sie das Privileg eines geräumigen Ferienhauses mit großen Garten, von dem aus Sie auch den Strand in nur wenige Minuten zu Fuß erreichen. Auch zu Einkaufsmöglichkeiten sowie zu Freizeiteinrichtungen wie dem Fußballgolfplatz ist es nur ein Katzensprung. Wer es hingegen noch etwas ruhiger mag, der lässt sich wahlweise in Sønderho an der Südspitze Fanøs nieder oder bezieht alternativ ein einsam gelegenes Ferienhaus an der Ostküste.

Urlaub in Fanø

Reisende und Aktivitäten

Familienurlaub auf Fanø

Fanø genießt insbesondere bei Familien einen ausgezeichneten Ruf. Das liegt nicht zuletzt an der Hauptattraktion der Insel, dem weitläufigen Strand, der sich auf eine Länge von 15 Kilometern erstreckt und dabei bis zu 1.000 Meter breit ist. Damit ist in jedem Fall für mehr als genug Platz zum Relaxen gesorgt. Und wer genug vom Sandburgenbauen im feinen Sand und vom Planschen in der erfrischenden Brandung hat, der bricht bei Ebbe zu einem ganz besonderen Abenteuer auf. Die Rede ist natürlich von einer Wanderung durch das Weltnaturerbe Wattenmeer, im Rahmen derer Sie vorwitzigen Krebsen begegnen, Gezeitenpriele durchwaten und die unendliche Weite am Horizont genießen.

Bernsteinjagd an der Küste

Echtes Abenteuer-Feeling kommt auch bei der gemeinsamen Bernsteinsuche an den endlosen Stränden Fanøs auf. Immerhin herrschen vor Ort dank des hohen Salzgehalts im Wasser sowie oft starken West- und Südwestwinden ideale Bedingungen, um die bis zu 50 Millionen Jahre alten Harzfossilien aufzusammeln, die vom Meeresboden heraufgewirbelt werden. Besonders günstig sind die Sammelbedingungen am Morgen, nachdem starke West- und Südwestwinde auf die Insel getroffen sind. Im Tang, der an den Stränden angespült wird, ist die Trefferquote meist besonders groß, zumal sich der Bernstein gerne darin verfängt.

Fanø und Esbjerg dienten bereits als Motiv für die Insel Sande und die Küstenstadt Morlunde im Roman Mitternachtsfalken von Ken Follett.
Kirche auf Fanø
Kirche auf Fanø

Wissenswertes

Bezauberndes Drachenfest auf Fanø

Fliegende Riesen-Minions und ein vom Himmel grüßender Spongebob-Schwammkopf. Wo gibt es denn so etwas? Ganz einfach, in Fanø! Das aber nicht immer, sondern lediglich Mitte Juni, wenn in Fanø das jährliche Drachenfest stattfindet. Insbesondere für kleine Urlauber gibt es auf dem Drachenfest besonders viel zu sehen, zumal sich dort jährlich bis zu 4.000 Drachenflieger aus aller Welt treffen, um zum Teil auch spektakuläre Eigenkreationen zu präsentieren. Am Veranstaltungssamstag findet zudem die traditionelle Versteigerung statt, im Rahmen derer Besucher aus aller Welt neben diversen Bauteilen auch einzigartige Drachen ersteigern können.

Beste Reisezeit

Die exponierte Lage vor der Küste beschert de Insel ein mild-maritimes Klima. Diesem Umstand hat es Fanø zu verdanken, dass dort mit durchschnittlich bis zu 7 Sonnenstunden bereits Mitte Mai attraktive Bedingungen für Naturfreunde herrschen. Unabhängig davon fällt der Startschuss für die Hauptsaison allerdings erst im Juni, wenn das Quecksilber häufiger die 20-Grad-Marke deutlich überschreitet und auch die Nordsee langsam eine erfrischende Badetemperatur erreicht. Diese optimalen Reisebedingungen ziehen sich oftmals bis weit in den September hinein. Wer allerdings in der Hochsaison ein Ferienhaus, ein Apartment oder eine Ferienwohnung auf Fanø buchen möchte, der sollte dies aufgrund der hohen Nachfrage und der beschränkten Verfügbarkeit möglichst frühzeitig tun.

Top 5 Reisetipps

1. Tagesausflug nach Esbjerg

Ein toller Tagesausflug ist die Überfahrt mit der Fähre nach Esbjerg. In einer knappen viertel Stunde erreicht man Dänemarks größten Nordseehafen in der jungen Großstadt. Das Fischerei- und Seefahrtsmuseum bietet spannende Einblicke in die Geschichte der Seefahrt.

2. Sönderho

Der schönste Ort der Insel ist Sönderho im Süden. Die alten Fachwerkhäuser, eine romantische Mühle und die malerische Dünenlandschaft bilden ein harmonisches Gesamtbild. Idylle pur genießen Sie in einem tollen Ferienhaus in Sönderho, das ruhig in der wunderschönen Natur liegt. Der Sandstrand in Sönderho ist hier am südlichen Ende von Fanö sehr naturbelassen jedoch nicht ganz so breit. Als Ziel für einen Tagesausflug mit dem Rad oder zu Fuß ist Sönderho ebenfalls bestens geeignet.

3. Austernsafari

Die Austernsafari auf der dänischen Insel ist ein absolutes Highlight in Ihrem Urlaub. Mit Gummistiefel wandert man bei Ebbe mit Tourguide Jesper durch das kilometerlange Watt und sucht nach dieser besonderen Muschelart. Harte Schale – köstlicher Kern: nach der Safari, welche sich besonders in den Monaten von September bis April anbietet, wird die Delikatesse gemeinsam gegrillt und bei einem guten Glas Rotwein verspeist.

4. Fanø-Museum,

4. Museumsliebhaber kommen auf der Insel nicht zu kurz. Im Hauptort Nordby findet sich das Fanø-Museum, welches durch alltägliche Gebrauchsgegenstände, Möbel und Mitbringsel aus aller Herren Länder vom einstigen Leben auf der Insel zeugen.

5. Kunstmuseum

Das Kunstmuseum in Sønderho zeigt viele Werke aus dem 19. Jahrhundert, die in der kleinen Künstlerkolonie der Insel entstanden sind.