Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Nienburg

Vergleiche 1 Unterkünfte in Nienburg und buche zum besten Preis

Millionen Ferienhäuser auf einen Blick
+
Mehr als 300 Webseiten im Preisvergleich
=
Dein perfektes Ferienhaus zum besten Preis

Beliebteste Unterkünfte in Nienburg

Apartment für 5 Personen in Steimbke, mit Garten
5,0
104 Bewertungen
Steimbke, Hannover und Umgebung
ab
39 €pro Nacht
Alle anzeigen

Highlights in Nienburg

  • Auf den Nienburger Bärenspuren
  • Ein Besuch auf Europas schönstem Wochenmarkt
  • Schwimmen am Naturbadesee "Die Rolle"

Ferienwohnungen in Nienburg

Geschichte, Kultur und Natur in der Mittelweserregion

Nienburg an der Weser ist eine Kreisstadt und Gemeinde in Niedersachsen und vor allem aufgrund der lebendigen Geschichte der Altstadt bei Besuchern beliebt. Verbringen Sie hier einen spannenden Urlaub im Ferienhaus, Apartment oder, ganz stilecht, in einer Ferienwohnung in einem der historischen Gebäude der Innenstadt. Ländlicher wird es in den am Rande der Gemeinde gelegenen Ortschaften wie Erichshagen-Wölpe, Langendamm oder Schäferhof. Hier können Sie sogar im modernisierten Gehöft oder Landhaus urlauben!

Urlaub in Nienburg

Lage und Orientierung

Ferien am Weserbogen

Nienburg an der Weser liegt in einem der vielen Weserbögen und stellt das kulturelle wie auch wirtschaftliche Zentrum der Mittelweserregion dar. Umgeben von Marschen und Geest ist Nienburg an der Weser der ideale Ausgangspunkt für lange Ausflüge in die wunderschöne Umgebung. Nienburg verfügt über einen Bahnhof, der sowohl regional als auch überregional für einen guten Anschluss sorgt. So fahren hier beispielsweise täglich Züge aus Berlin, München oder Hannover ein. Innerhalb von Nienburg gibt es ein ausgeklügeltes Stadtbusnetz. Die Busse fahren unter der Woche halbstündlich und bringen Sie in jedes Viertel der Stadt.

Am vierten Samstag im September findet das Altstadtfest mit dem "Burn Out"-Musik-Festival, Flohmarkt und vielem mehr statt.

Top 3 Reisetipps

1. Auf den Nienburger Bärenspuren

So mancher Stadtrundgang kann trocken sein. Nicht so in Nienburg! Denn die Nienburger haben sich etwas besonderes ausgedacht, um Ihnen ihre Stadt bestmöglich näher zu bringen: die Bärenspuren. Und die Bärentatzen kommen nicht von irgendwoher, schließlich sind sie sogar im Wappen der Stadt zu sehen und verweisen auf die Grafen von Hoya, die vom 13. - 16. Jahrhundert regierten. Die Bärentatzen, die mit weißer Farbe auf den Boden gemalt werden, führen Sie zu 30 Sehenswürdigkeiten innerhalb der historischen Altstadt entlang. Mit der dazugehörigen Broschüre erfahren Sie vieles über die Geschichte, berühmte Bewohner und wichtige Ereignisse. Auf dem rund 3,3 Kilometer langen Spaziergang passieren Sie unter anderem das Rathaus, das Spargelmuseum, das Polizeimuseum, die Pfarrkirche St.-Martin und einige bedeutende Denkmäler und Bauwerke. Der Weg beginnt vor der Touristeninfo auf der Lange Straße, wo Sie auch die Broschüre kostenlos mitnehmen können.

2. Ein Besuch auf Europas schönstem Wochenmarkt

Ganz recht, der Wochenmarkt Nienburgs darf sich "Europas schönster Wochenmarkt" nennen, nachdem ihm dieser Titel von der Stiftung "Lebendige Stadt" in 2008 verliehen wurde. Und tatsächlich ist ein Besuch auf dem Wochenmarkt in Nienburg bei einem Urlaub obligatorisch, vor allem, wenn Sie in einer Ferienwohnung übernachten und die frisch-geshoppten Köstlichkeiten direkt verarbeiten können. Der Wochenmarkt folgt dem Konzept: "Grüner Markt". Das bedeutet, dass Sie hier nur natürliche Produkte erwerben können. Leckeres frisches Obst und Gemüse, Fleisch, Wurst, Käse, Backwaren und regionale Spezialitäten, die Sie natürlich vor dem Kauf oft kosten dürfen. Der Markt findet an jedem Mittwoch und Samstag von 8.00 - 13.00 Uhr im Herzen der Altstadt auf der südlichen Fußgängerzone der Lange Straße statt.

3. Schwimmen am Naturbadesee "Die Rolle"

Wenn es so richtig heiß draußen ist, gibt es doch nichts Besseres, als sch abzukühlen. Und die Nienburger schwören auf "Die Rolle", einen Naturbadesee in einem Naturschutzgebiet westlich von Nienburg. Auf rund 47 ha erstreckt sich dieses stehende Nebengewässer und verfügt über eine Maximaltiefe von rund 8 Metern. Der See ist in den Sommermonaten der Treffpunkt für Jung und Alt. Es gibt eine Liegewiese zum Sonnenbaden und Spielen, allerdings keine sanitären Anlagen. Für die Insel in der Mitte des Sees besteht ein Betretungsverbot, da dort die geschützte Teichfledermaus lebt. Die Nutzung des Badesees ist kostenlos und es stehen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. Da es allerdings keinen Kiosk gibt, denken Sie daran, sich einen Picknickkorb mit Getränken und Leckereien mitzunehmen! Auf der Südseite des Sees hat ein Surf-Club seine Pforten geöffnet und hat seinen eigenen, für die Öffentlichkeit gesperrten, Uferabschnitt. Aber Besucher sind hier jederzeit gerne willkommen, denn es gibt "Surfschnupperstunden" im Angebot. Auch Angler genießen "Die Rolle": das Angelgebiet ist auf rund 11 ha ausgeweitet worden, im See tummeln sich unter anderem Aale, Karpfen, Zander und Brassen.