Fincas an der Costa Brava

Vergleiche 4.772 Unterkünfte an der Costa Brava und buche zum besten Preis

Millionen Ferienhäuser auf einen Blick
+
Mehr als 600 Webseiten im Preisvergleich
=
Dein perfektes Ferienhaus zum besten Preis

Die besten Angebote für Fincas an der Costa Brava

Finca für 4 Personen, mit Garten und Pool
4 Pers., 2 Schlafzimmer, 70m², 2,6km zum Strand
4,7
17 Bewertungen
Torroella de Montgrí, Niederampurien
ab
69 €pro Nacht
Finca für 4 Personen, mit Garten und Pool, mit Haustier
Torroella de Montgrí, Niederampurien
ab
51 €pro Nacht
Finca für 4 Personen
5,0
5 Bewertungen
Calonge, Niederampurien
ab
84 €pro Nacht
Villa für 6 Personen
6 Pers., 3 Schlafzimmer, 100m², 8,2km zum Strand
5,0
1 Bewertung
Garriguella, Oberampurien
ab
162 €pro Nacht
Villa für 8 Personen, mit Pool und Terrasse
8 Pers., 4 Schlafzimmer, 150m², 9,2km zum Strand
4,5
14 Bewertungen
Maçanet de la Selva, Costa Brava
ab
85 €pro Nacht
Villa für 6 Personen, mit Pool und Garten, mit Haustier
Torroella de Montgrí, Niederampurien
ab
116 €pro Nacht
Villa für 4 Personen, mit Garten
4,9
26 Bewertungen
Palafrugell, Niederampurien
ab
59 €pro Nacht
Finca für 10 Personen, mit Garten
10 Pers., 4 Schlafzimmer, 110m², 2,2km zum Strand
4,9
7 Bewertungen
l'Escala, Oberampurien
ab
125 €pro Nacht
Villa für 6 Personen, mit Pool und Garten
4,4
4 Bewertungen
l'Escala, Oberampurien
ab
88 €pro Nacht
Villa für 6 Personen, mit Pool und Terrasse
6 Pers., 3 Schlafzimmer, 150m², 2,9km zum Strand
4,8
5 Bewertungen
Platja d'Aro, Niederampurien
ab
132 €pro Nacht
Villa für 8 Personen, mit Garten und Pool, mit Haustier
4,6
3 Bewertungen
Torroella de Montgrí, Niederampurien
ab
182 €pro Nacht
Villa für 8 Personen, mit Garten und Pool
4,2
39 Bewertungen
l'Escala, Oberampurien
ab
114 €pro Nacht
Finca für 17 Personen, mit Terrasse und Seeblick sowie Ausblick, mit Haustier
5,0
1 Bewertung
Canyelles, Costa Brava
ab
186 €pro Nacht
Finca für 8 Personen, mit Pool und Garten
Torroella de Montgrí, Niederampurien
ab
182 €pro Nacht
Finca für 6 Personen, mit Pool und Terrasse
5,0
4 Bewertungen
Santa Cristina d'Aro, Niederampurien
ab
94 €pro Nacht
Finca für 8 Personen, mit Ausblick, mit Haustier
5,0
3 Bewertungen
l'Escala, Oberampurien
ab
51 €pro Nacht
Villa für 8 Personen, mit Garten und Pool, mit Haustier
4,5
16 Bewertungen
l'Escala, Oberampurien
ab
114 €pro Nacht
Finca für 8 Personen, mit Terrasse
4,9
27 Bewertungen
l'Escala, Oberampurien
ab
156 €pro Nacht
Alle anzeigen

Highlights an der Costa Brava

  • Sandstrände und felsige Küsten
  • Nationalparks und Naturschutzgebiete zwischen Bergen und Meer
  • Gaudís Kunst in Barcelona
  • Dalís Kunst in Figueras
  • Pyrenäen und Inseln vor der Küste

Meistgesuchte Ausstattung für Fincas an der Costa Brava

Pool 6.157
Internet 5.986
Haustier erlaubt 4.188
Balkon/Terrasse 8.154
TV 9.763
Klimaanlage 4.067
Garten 4.952
Parken möglich 6.794
Waschmaschine 8.733

Fincas an der Costa Brava

Mittelmeerflair in Nordspanien

Die spanische Costa Brava reicht etwa von Empuriabrava im Norden bis Blanes im Süden. Sie ist nicht weit von der französischen Grenze entfernt und liegt am Mittelmeer. Bis nach Barcelona sind es je nach Ortschaft nur um die 100 bis 150 Kilometer. Die Costa Brava ist eines der beliebtesten Ferienziele in Spanien und sie zeichnet sich durch ein unheimlich großes Angebot an Ferienunterkünften und Badeorten aus. Auf Holidu finden Sie über 2.500 Fincas in der Umgebung der Costa Brava, die meisten von ihnen unmittelbar am Strand oder in den Ortschaften, die an der Küste liegen. Bei Palafrugell stehen mehr als 500 Fincas zur Verfügung, ebenso in der Nähe von Lloret de Mar und bei Platja d’Aro. Diese Badeorte sind nur einige der verschiedenen Feriendörfer, deren Saison etwa von April bis Oktober reicht und wo sogar in den Wintermonaten noch recht mildes Klima herrscht.

Schöne Badeorte nördlich von Barcelona

Einige der Fincas an der Costa Brava sind typische spanische Fincas, wie man sie auch auf den spanischen Inseln und im bergigen Hinterland findet. Eingebettet in Wälder und Berge liegen sie etwas abseits der Ortschaften und bieten viel Ruhe. Die meisten Fincas an der Costa Brava befinden sich jedoch etwas näher an und in den Badeorten der Costa Brava, von wo aus es nicht weit bis zu den beliebten Badestränden ist. Die Fincas bieten Platz für zwei bis elf Personen und sind meist im landestypischen Stil gebaut: sie sind weiß gestrichen und haben kleine Säulen und Kolonnaden vor der Veranda. Einige Fincas sind aber auch sehr modern. Bei den allermeisten Fincas an der Costa Brava gehört ein Pool zur Ausstattung. Nur bei denen, die direkt am Meer liegen, wo also zwischen Terrasse und Brandung nur wenige Meter liegen, haben nicht immer einen Pool. Einige der Fincas sind regelrechte Villen mit einem kleinen Garten drumherum.

Reisende und Aktivitäten

Die Costa Brava für Städtefans

An der Costa Brava liegen mit Girona und Barcelona im Süden zwei touristisch hochinteressante Städte. Während Barcelona mit seiner eindrucksvollen Altstadt voller Paläste, Kirchen, Stadtmauern, ehemaligen Moscheen und engen Gassen zu den Hauptattraktionen von ganz Spanien gehört, ist Girona eher noch ein Geheimtipp. In Barcelona hat sich dank Antonio Gaudí die moderne Architektur in die Stadtkulisse integriert. Girona ist hingegen eher traditionell. Hier ist die Altstadt die Hauptsehenswürdigkeit. Enge Sträßchen zwischen Stadtpalästen aus verschiedenen Zeitepochen, eine Kathedrale mit einem gigantischen gotischen Kirchenschiff und ein ungewöhnlich gut erhaltenes jüdisches Viertel machen Girona zu einer interessanten Destination für alle, die Katalonien erleben und in Spaniens Geschichte eintauchen wollen.

Die Costa Brava für Fans von Strand und Meer

Die Costa Brava bietet einige traumhafte Sandstrände. Zu den beliebtesten Plätzen für Sonnenanbeter und Sandburgenbauer gehören die Playa de La Boadella in Lloret de Mar, die Playa Portixol in Empuriabrava, die Playa d’en Calai in Calella de Palafrugel und die Aiguablava in Begur. Neben den typischen Sandstränden bietet die Costa Brava aber auch vollkommen andere Küstenlandschaften, die viel wilder und natürlicher wirken. Besonders schön sind die Küsten im Naturpark Cap de Creus, wo es felsig und teilweise sehr steil ist. Auch der Naturpark Aiguamolls de l’Empordà liegt an der Küste. Hier münden Fluvià und Muga ins Meer und schaffen eine ganz besondere Küstenlandschaft, in der es viele Wasservögel gibt. In diesen Gebieten können Sie zwar nicht die Füße in den feinen Sand strecken, aber Sie können die Natur und die Sonne genießen, etwas abseits der Touristenstrände.

Die meisten Badeorte der Costa Brava gehen auf kleine Fischerdörfer zurück. In Blanes und Lloret de Mar findet man noch Spuren der Tradition der Fischer und frischen Fisch gibt es natürlich überall.

Top 7 Reisetipps an der Costa Brava

1. Altstadt Tossa de Mar

Die Altstadt des Küstenstädtchens Tossa de Mar geht auf eine mittelalterliche Siedlung zurück. Sie ist als nationales Denkmal unter Schutz gestellt und ist von einer Mauer aus dem 12. Jahrhundert umgeben. Diese sollte die Bewohner vor Piratenangriffen schützen. Die Verteidigungstürme sind bis heute gut erkennbar. Allein die Lage der Altstadt an der Küste macht Tossa de Mar zu einem Must-See-Ziel an der Costa Brava.

2. Die Sagrada Família

Statten Sie der katalanischen Hauptstadt Barcelona einen Besuch ab und versuchen Sie, eines der Tickets für die Sagrada Família zu ergattern. Diese Kathedrale von Gaudí, die seit mehr als 100 Jahren eine Baustelle ist, wirkt von innen noch eindrucksvoller als von außen. Tickets sollte man unbedingt mindestens eine Woche im Voraus online buchen, in der Hauptsaison am besten noch früher.

3. Die Medes Inseln

Die Medes Inseln gehören zu einem kleinen Archipel, vor der Costa Brava. Sieben kleine Inseln bilden ein ganz eigenes Ökosystem und sind unter Naturschutz gestellt. Die Inseln sind sozusagen die Fortsetzung des Massiv Montgri, das sich genau gegenüber den Inseln auf dem Festland erhebt. Das Massiv Montgri, wie auch die Inseln, wirken felsig und karg, bieten aber vielen Pflanzen und Tieren einen Lebensraum. Ein besonders schöner Spazierweg führt hinauf zum Castell de Montgri.

4. Dalí Museum in Figueres

In der Stadt Figueres lebte Salvador Dalí viele Jahre lang. Er selbst war am Bau des Dalí Museums maßgeblich beteiligt und entwarf eigentlich alles, was mit dem ungewöhnlichen Bauwerk zusammenhängt. Im Museum sind hunderte seiner Kunstwerke, Skulpturen und Skizzen ausgestellt. Unter den Prachtstücken der Sammlung sind einige seiner bekanntesten Werke unter anderen die zerfließenden Uhren.

5. Kloster Sant Pere de Rodes

Das Kloster Sant Pere de Rodes liegt malerisch an einem Hang inmitten grüner Wälder des Naturparks Cap de Creus. Es handelt sich um ein ehemaliges Benediktinerkloster aus dem 10. Jahrhundert, das einen Glockenturm und einen Wehrturm hat. Die Anlage ist liebevoll restauriert und der Ausblick vom Turm aus ist allein den Ausflug schon wert.

6. Das Tal von Nuria

Das Tal von Nuria liegt in den Pyrenäen und zwar in der Nähe von Girona. Dort ist das Tal von Nuria eine der Hauptattraktionen. Die Berge hier sind fast 3.000 Meter hoch und das Nuria-Tal ist geformt wie eine riesige runde Senke zwischen den Bergen. Das Tal ist geprägt von Felsen, ist aber auch der Standort einer Wallfahrtsstätte aus dem 12. Jahrhundert an einem kleinen See. In höheren Lagen haben Sie die Möglichkeit, Murmeltiere, Gämsen und Adler zu sehen.

7. Die iberische Siedlung von Ullastret

Im 7. Jahrhundert lebten in dieser Region bereits Menschen. Bei Ullastret haben Archäologen eine der Siedlungen aus der Zeit der Iberer ausgegraben und fanden heraus, dass hier über fünf Jahrhunderte Menschen gelebt haben. In der Ausgrabungsstätte und einem kleinen Museum erfahren Sie mehr über die damalige Zivilisation und deren Kultur und Lebensweise.