Hütten und Chalets in Graubünden

Vergleiche 184 Unterkünfte in Graubünden und buche zum besten Preis

Millionen Ferienhäuser auf einen Blick
+
Mehr als 600 Webseiten im Preisvergleich
=
Dein perfektes Ferienhaus zum besten Preis

Die besten Angebote für Hütten & Chalets in Graubünden

Hütte für 8 Personen
8 Pers., 4km zum Skilift
5,0
3 Bewertungen
Siat, Alpenarena, Flims, Laax & Umgebung
ab
92 €pro Nacht
Chalet für 6 Personen, mit Terrasse und Ausblick
4,3
45 Bewertungen
Tschappina, Graubünden
ab
64 €pro Nacht
Hütte für 4 Personen, mit Terrasse
4,5
3 Bewertungen
Tschappina, Graubünden
ab
74 €pro Nacht
Hütte für 5 Personen, mit Terrasse, mit Haustier
4,7
7 Bewertungen
Val Müstair, Engadin
ab
97 €pro Nacht
Hütte für 6 Personen, mit Balkon
5,0
1 Bewertung
Waltensburg, Alpenarena, Flims, Laax & Umgebung
ab
92 €pro Nacht
Hütte für 6 Personen, mit Garten
4,6
9 Bewertungen
Küblis, Davos Prättigau
ab
83 €pro Nacht
Hütte für 8 Personen
8 Pers., 6,1km zum Skilift
4,6
2 Bewertungen
Graubünden
ab
78 €pro Nacht
Chalet für 11 Personen, mit Balkon/Terrasse und Balkon
11 Pers., 4 Schlafzimmer, 108m², 2km zum Skilift
4,9
19 Bewertungen
Lumnezia, Alpenarena, Flims, Laax & Umgebung
ab
313 €pro Nacht
Hütte für 5 Personen, mit Terrasse
5,0
1 Bewertung
Valsot, Engadin
ab
83 €pro Nacht
Chalet für 7 Personen, mit Balkon
4,7
8 Bewertungen
Luzein, Davos Prättigau
ab
83 €pro Nacht
Chalet für 8 Personen, mit Balkon
4,4
5 Bewertungen
Luzein, Davos Prättigau
ab
92 €pro Nacht
Chalet für 6 Personen, mit Ausblick und Terrasse, mit Haustier
4,4
6 Bewertungen
Urmein, Graubünden
ab
95 €pro Nacht
Chalet für 10 Personen
10 Pers., 4 Schlafzimmer, 140m², 3,1km zum Skilift
4,8
8 Bewertungen
Medel (Lucmagn), Surselva
ab
175 €pro Nacht
Hütte für 4 Personen, mit Ausblick und Terrasse
4 Pers., 2 Schlafzimmer, 80m², 500m zum Skilift
Arosa, Plessur
ab
80 €pro Nacht
Hütte für 10 Personen, mit Balkon
4,6
2 Bewertungen
Sumvitg, Alpenarena, Flims, Laax & Umgebung
ab
87 €pro Nacht
Hütte für 8 Personen
5,0
1 Bewertung
Disentis, Surselva
ab
129 €pro Nacht
Chalet für 10 Personen
10 Pers., 4 Schlafzimmer, 120m², 3km zum Skilift
4,4
15 Bewertungen
Medel (Lucmagn), Surselva
ab
118 €pro Nacht
Ferienhaus für 2 Personen, mit Sauna
4,8
65 Bewertungen
Samnaun, Engadin
ab
188 €pro Nacht
Alle anzeigen

Highlights in Graubünden

  • Natur und Kulturerbe in den Alpen
  • einzigartiges Gebirgs- und Hochland
  • Wanderparadies und Wintertraum
  • Erholungs- und Aktivurlaub für Groß und Klein

Meistgesuchte Ausstattung für Hütten & Chalets in Graubünden

Internet 2.694
Haustier erlaubt 1.302
Balkon/Terrasse 2.641
TV 3.280
Garten 920
Parken möglich 2.890
Waschmaschine 2.063
Heizung 1.292
Fahrstuhl 1.089

Hütten und Chalets in Graubünden

Natur und Kulturerbe in den Alpen

Der dreisprachige Kanton Graubünden befindet sich in der Südostschweiz inmitten eines typischen Gebirgs- und Hochlands. Über 900 Berggipfel, 150 Täler und 615 Seen warten hier auf die Besucher. Der höchste Berg ist der Piz Bernina mit seinen 4049 Meter über dem Meeresspiegel. Den Gesamtkomplex nennt man die Bündner Alpen. Er bezaubert nicht nur durch seine landschaftlichen Schönheiten, hier befinden sich auch drei Kultur- und Naturgüter des UNESCO-Welterbes: das Kloster St. Johann in Müstair, die Albula- und Berninalinie der Rhätischen Bahn und die Tektonikarena Sardona.

Alpentradition mit modernem Komfort

Die meist traditionellen alpinen Hütten und Chalets von Holidu befinden sich in kleinen Orten wie Tschappina, Churwalden, Arosa, Surses, Davos, Klosters und Disentis über den gesamten Bereich von Graubünden verteilt. Sie sind rustikal, gemütlich und großräumig angelegt. Perfekt für Familien oder Gruppen, die sich in einer einzigartigen Umgebung wohlfühlen möchten. Tradition und moderner Komfort gehen hier Hand in Hand. Die Selbstversorgerküchen sind bestens ausgerüstet. Außerdem können Sie den traditionellen Holzbalkon oder den gepflegten Garten nutzen, um die schöne Aussicht zu genießen und sich zu erholen. Auch ein Stellplatz befindet sich direkt vor dem Haus. Bei den meisten Hütten und Chalets befindet sich der Skilift nur wenige Meter weit entfernt. Deshalb sind die Hütten und Chalets von Holidu sowohl im Winter als auch im Sommer die beste Wahl für einen Wander- und Aktivurlaub in alpiner Umgebung.

Reisende und Aktivitäten

Graubünden für Naturliebhaber

Im größten Kanton der Schweiz warten 11.000 Kilometer markierte Wanderwege auf Naturliebhaber. Die Auswahl ist groß und vielfältig: Es bieten sich familienfreundliche Themenwege, entspannte Kulinarik-Trails aber auch anspruchsvolle Hochtouren für erfahrene Wanderer. In der Region Graubünden befinden sich mehrere Nationalparks: Der größte Naturraum der Schweiz ist der Schweizerische Nationalpark, doch auch der Parc Ela im Herzen Graubündens, der Naturpark Beverin, der Park Biosfera Val Müstair oder die Welterberegion Sardona lohnen sich für einen Ausflug. Die Faszination der Schweizer Bergwelt liegt in ihrer romantischen Natur, atemberaubenden Aussichten und unvergesslichen Begegnungen mit der alpinen Tier- und Pflanzenwelt.

Graubünden für Wintersportler

Auch Wintersportler kommen in der Region Graubünden auf ihre Kosten: Mit über 40 Skigebieten mit bestens präparierten Pisten handelt es sich um die wichtigste Schweizer Ferienregion zum Skifahren und Snowboarden. Die Skigebiete sind abwechslungsreich und aufgrund ihrer Höhe auch sehr schneesicher. Außerdem gibt es für jeden die passenden Pisten, Snow Parks und Skischulen. Ein besonderes Highlight ist das Nachtskifahren in der Lenzerheide, in Laax oder in den Skigebieten am Corvatsch. Hier gibt es viele beleuchtete Pisten für nimmermüde Wintersportler. Natürlich wird auch feine Kulinarik geboten. Wir empfehlen die Alp Raguta, die „Maluns“, eine Graubündner Spezialität mit Kartoffeln zur Stärkung bietet. Außerdem gibt es hier eine Natureisbahn und ein unvergleichliches Panorama.

Der Schriftsteller und Politiker Heinrich Zschokke bezeichnete Graubünden als „eine eigene Schweiz in der Schweiz“. Es handelt sich flächenmäßig um den größten Kanton, der jedoch am dünnsten besiedelt ist.

Top 7 Reisetipps für Graubünden

1. Wanderung zur Quelle des Rheins

Die 1.232 Kilometer lange Reise des Rheins beginnt beim Tomasee in der Nähe des Oberalppasses. Für die acht Kilometer lange, mittelschwere Strecke benötigen geübte Wanderer etwa vier Stunden. Diese Wanderung ist ab Mitte Juni möglich, wobei man bis Anfang Juli noch auf Schneefelder trifft.

2. Weitwanderung auf der Via Spluga

Bei der Via Spluga handelt es sich um eine der wichtigsten Handelsrouten von Thusis über den Splügenpass nach Chiavenna. Für diesen 65 Kilometer langen Weitwanderweg benötigen Sie vier Tage, doch es lohnt sich. Der Weg führt über historische Saumpfade, deren Bausubstanz großteils noch heute erhalten ist, in die legendäre Viamala-Schlucht nach Zillis und dann weiter nach Andeer.

3. Bahnerlebnisweg Albula für Familien

Auf der Wanderung von Preda bis Filisur erfahren Sie interessantes über das UNESCO Welterbe Rhätische Bahn. Die Wanderung beginnt in Preda und dauert ungefähr fünfeinhalb Stunden. Auch ein Besuch im Bahnmuseum Albula in Bergün, das sich direkt am Bahnhof befindet, lohnt sich. Ein perfekter Ausflug für die ganze Familie.

4. Hochgebirgswanderung über Macun

Bei dieser Wanderung handelt es sich um eine lange, anspruchsvolle Strecke für erfahrene Wanderer, die auch schwindelfrei und trittsicher sein müssen. Sie führt durch eine einzigartige Landschaft zur Seenplatte von Macun, die sich auf dem Hochplateau zwischen Zernez und Lavin befindet. Hier reihen sich 23 bezaubernde Seen aneinander. Die Strecke ist 21,7 Kilometer lang und dauert rund acht Stunden.

5. Schneeschuhtrail in Val Sporz

Der Ausgangspunkt für diese leichte Rundtour befindet sich am Parkplatz Val Sporz. Der mittelschwere Weg ist 4,2 Kilometer lang. Schneeschuhläufer, die bereits etwas Erfahrung mitbringen, benötigen dafür ungefähr zweieinhalb Stunden.

6. Skibaukurs in Laax

In einem zweitägigen Workshop können Sie hier selbst Ski oder ein Snowboard herstellen: von der Planung bis zum fertigen Brett wird Ihnen hier gezeigt, wie das geht! Die Kurse finden in Kleingruppen in der Manufaktur ENLAIN statt.

7. Langlaufen in Arosa Lenzerheide

Hier gibt es viele Loipen und moderne Infrastruktur für jedes Niveau. Außerdem können Besucher hier die einzige fix installierte Biathlon-Anlage der Schweiz nutzen: Das ist die ultimative Herausforderung, nämlich eine Kombination von Schießen und Langlaufen. Die Saison startet normalerweise am 1. November, es lohnt sich jedoch, sich zuerst den aktuellen Loipenbericht anzusehen.