Ferienwohnungen & Ferienhäuser in Polen

Vergleiche 31.243 Unterkünfte in Polen und buche zum besten Preis

Millionen Ferienhäuser auf einen Blick
+
Mehr als 300 Webseiten im Preisvergleich
=
Dein perfektes Ferienhaus zum besten Preis

Beliebteste Unterkünfte in Polen

Alle anzeigen

Vergleiche kostenlos 31.243 Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Polen

Highlights in Polen

  • Geschichte pur
  • Unberührte Natur im Süden
  • Badeparadies Ostsee
  • Ganzjährig eine Reise wert

Meistgesuchte Ausstattung in Polen

Internet 27.472
Haustier erlaubt 14.183
Balkon/Terrasse 12.345
TV 4.903
Klimaanlage 3.498
Garten 11.982
Parken möglich 26.982
Waschmaschine 3.328
Sauna 3.328

Ferienwohnungen in Polen

Urlaub an Polens Ostseeküste

Die polnische Ostseeküste ist das wohl beliebteste Urlaubsgebiet des Landes und verfügt dementsprechend über ein sehr großes Angebot an Ferienunterkünften in allen Preisklassen. Angefangen von Swinemünde nahe der deutschen Grenze über Wollin, Kolberg, Stolpmünde und Leba am Lebsko See bis hin nach Danzig, Gdingen und Elblag werden Sie auf der Suche nach einem idyllisch gelegenen Ferienhaus oder einer gemütlichen Ferienwohnung in jedem Fall fündig.

Ferien in den Metropolen des Landes

Insbesondere Kulturfreunde und Geschichtsinteressierte zieht es in die großen Städte des Landes, die sowohl vor Sehenswürdigkeiten als auch vor Ferienunterkünften nur so strotzen. Am größten ist das Angebot in der Landeshauptstadt Warschau, wo Sie insbesondere im malerischen Zentrum fündig werden. Weitere touristische Hotspots sind Krakau, Lodz, Breslau, Posen, Stettin, Lublin sowie Kattowitz in Schlesien.

Ein Ferienhaus im Süden

Wer es etwas ruhiger mag und seinen Urlaub in beinahe unberührter Natur verbringen möchte, wird sich mit einer Ferienwohnung im Süden Polens pudelwohl fühlen. Insbesondere die vielen kleinen Orte in Rübezahls Reich, dem Riesengebirge, werden dieser Anforderung dank ihrer Lage fernab lauter Metropolen in jedem Fall gerecht. Weitere beliebte Ferienorte im Grünen sind Zakopane, Buczkowice in den Kaparten sowie Krynica-Zdrój.

Skyline von Warschau
Skyline von Warschau

Urlaub in Polen

Reisende und Aktivitäten

Polen für Geschichtsinteressierte

Kaum ein Land ist derart reich an historischen Schätzen wie Polen. Dementsprechend können sich Geschichtsfreunde und Kulturinteressierte dort zwischen Burgen, Klöstern und Museen nach Herzenslust austoben. Besonders sehenswert sind die historische Altstadt von Krakau, das mittelalterliche Salzbergwerk von Wieliczka, die von Deutschrittern im 13. Jahrhundert erbaute Altstadt von Thorn, die rote Marienburg in Malbork sowie die unzähligen eindrucksvollen Holzkirchen. Komplettiert wird das Angebot durch Museen wie das Chopin-Museum, das Archiv der Nationen sowie die Erinnerungsstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz, die an die dunklen Zeiten in Polens Geschichte erinnert.

Paradies für Aktivurlauber

Polen ist ein Synonym für landschaftliche Vielfalt und bietet ein dementsprechend breites Spektrum an Aktivitäten. Während sich in den Bergregionen wie den Waldkaparten, dem Riesengebirge und den Beskiden alles um das Wandern, Mountainbiken und Trekking dreht, ist Zakopane das Epizentrum des Wintersports. Wassersportler kommen hingegen vor allem an der Ostsee auf ihre Kosten, wo Windsurfer, Kitesurfer und Segler beste Bedingungen vorfinden. Etwas ruhiger geht es hingegen auf den Flüssen und Seenplatten im Landesinneren zu, die zum entspannten Kajakfahren einladen.

Polen war das erste europäische Land mit einer Verfassung.

Wissenswertes

Beste Reisezeit

Die Vielfalt Polens macht das Land ganzjährig zu einem sehr beliebten Reiseziel. Das gilt insbesondere für die Kulturmetropolen des Landes, die das ganze Jahr über ihren ganz eigenen Charme versprühen. Dank der großen Schneesicherheit gelten darüber hinaus insbesondere die Monate Dezember bis März als ideale Reisezeit für Wintersportler. Wer hingegen einen ausgedehnten Badeurlaub an der Ostsee oder an den Binnenseen im Herzen Polens plant, der sollte sein Ferienhaus für die Monate Juni bis Dezember planen, wenn Temperaturen jenseits der 25-Grad-Marke sowie durchschnittlich bis zu 9 Sonnenstunden pro Tag locken. Für Naturliebhaber, die auf Tuchfühlung mit scheuen Tieren wie Wölfen, Bären oder Adlern gehen möchten, eignet sich hingegen auch der Oktober als Reisemonat für den Besuch in Südpolen.

Regelmäßige Veranstaltungen

Die Veranstaltungssaison in Polen beginnt mit den Stettiner Theatertagen und dem Stadtfest in Köslin im April sowie mit den maritimen Ostseetagen Swinemünde und den Festspielen der Alten Musik auf der Marienburg im Juni. Weiter geht es mit dem Fischerfest in Jastarnia im Juli, dem Sopot-Festival im August sowie den internationalen Shakespeare-Tagen im Danziger Wybrezeze-Theater im September. Kleine und große Mittelalterfreunde dürfen sich darüberhinaus auf das große Wikingerfest in Wollin im Juli freuen, im Rahmen dessen Schaukämpfe, Kunsthandwerk und zahlreiche Mitmachaktionen auf Sie und Ihre Kinder warten.

Hafen der Altstadt von Danzig mit dem Krantor
Hafen der Altstadt von Danzig mit dem Krantor

Top 5 Reisetipps

Ein Besuch in der Bernsteinstadt Danzig

Die ehemalige deutsche Hansestadt Danzig ist seit Jahrhunderten für Ihre Bernsteinkultur bekannt. In den schmalen Gassen, die vom historischen Hafen weg in die Altstadt abzweigen, befinden sich noch immer zahlreiche kleine Läden und Manufakturen, in denen das fossile Harz zu kunstvollen Schmuckstücken verarbeitet wird. Schauen Sie den Handwerkern über die Schulter und gönnen Sie sich ein solches Schmuckstück oder nutzen Sie es als Mitbringsel.

Eintauchen ins pulsierende Nachtleben Warschaus

Wer im Rahmen seines Polenurlaubs ein Apartment in der Hauptstadt bucht und etwas für das Nachtleben übrig hat, sollte dem Warschauer Vergnügungsviertel in jedem Fall einen Besuch abstatten. Sehr zu empfehlen sind der Platinium Club nahe der Nationaloper, der Tygmont Jazz Club sowie der Opera Club, der mit klassischer Musik und einem modernen Ambiente sehr viele junge Menschen anzieht.

Entspannen im Bieszczady Gebirge

Naturliebhaber sollten in die Mittelgebirgslandschaft an der Grenze zu Slowenien und der Ukraine reisen, denn vor Ort warten im lokalen Nationalpark nicht nur atemberaubende Panoramen, sondern mit etwas Glück auch Begegnungen mit in Deutschland schon lange nicht mehr beheimateten Tieren wie Wildkatzen, Braunbären und Wölfen. In jedem Fall gehört auch der Aufstieg auf den Bieszczady, den mit 1346 Metern höchsten Berg der Region, dazu.

Polnische Küche

Die polnische Küche ist sehr deftig und dementsprechend genau das Richtige für Liebhaber herzhafter Speisen. Um traditionelle Gerichte wie das polnische Nationalgericht "Bigos", die Rote Bete Suppe "Barszcz" oder die Blutwurst mit Graupen ("Kaszanka") so unverfälscht wie möglich zu genießen, sollten Sie tendenziell die kleineren Restaurants aufsuchen, in denen auch die Einheimischen zu Gast sind.

Auf Tuchfühlung mit Riesenechsen

Der Besuch im polnischen Jurassic Park ist ein absoluter Höhepunkt für kleine Dinofans. Gut 30 Kilometer hinter der deutsch-polnischen Grenze bei Küstrin kündigt lautes Gebrüll bereits an, dass hinter dem meterhohen Zaun Urviecher ihr Unwesen treiben. Begeben Sie sich auf eine spannende Reise in die Erdgeschichte und begegnen Sie auf dem Gelände über 100 lebensgroßen Dinosauriern. Zwischen dem Tyrannosaurus Rex und dem 15 Meter in die Höhe ragenden Brachiosaurus sind strahlende Kinderaugen garantiert.