Ferienhäuser & Ferienwohnungen auf Ameland

Vergleiche 167 Unterkünfte in Ameland und buche zum besten Preis

Millionen Ferienhäuser auf einen Blick
+
Mehr als 300 Webseiten im Preisvergleich
=
Dein perfektes Ferienhaus zum besten Preis

Beliebteste Unterkünfte in Ameland

Alle anzeigen

Vergleiche kostenlos 167 Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Ameland

Highlights in Ameland

  • Ideales Reiseziel für Familien
  • Wandern im Weltnaturerbe Wattenmeer
  • Sehr vielfältiges Veranstaltungsprogramm
  • Optimale Bedingungen für Surfer

Meistgesuchte Ausstattung in Ameland

Internet 151
Haustier erlaubt 82
Balkon/Terrasse 124
TV 90
Garten 106
Parken möglich 144
Waschmaschine 83
Sauna 52
Heizung 136

Beliebteste Reiseziele in Ameland

Ferienwohnungen auf Ameland

Urlaub auf der beliebtesten Ferieninsel der Niederlande

Da Sie ein wahrer Anziehungsmagnet für Touristen insbesondere aus Deutschland und den Niederlanden ist, verfügt die Insel Ameland über ein reichhaltiges Angebot an Ferienwohnungen und Ferienhäusern. Die meisten Unterkünfte finden sich dabei im Hauptort Nes sowie im benachbarten Dorf Buren. In beiden Orten haben Sie die Wahl zwischen ebenso gemütlichen wie modern eingerichteten Apartments für zwei, Ferienwohnungen mit Blick ins Grüne sowie Ferienhäusern, die nicht zuletzt durch ihren typisch friesischen Charme sowie ihre großen Grundstücke bestechen. Alternativ beziehen Sie ein Ferienhaus im etwas dünner besiedelten Westen der Insel, wo es Ihnen dank eng getakteter Busverbindungen sowie zahlreicher Lokalen und Einkaufsmöglichkeiten ebenfalls an nichts fehlt.

Urlaub auf Ameland

Lage und Orientierung

Anreise nach Ameland

Da die Insel über keine direkte Landverbindung oder einen internationalen Flughafen für Strahlflugzeuge verfügt, ist eine Anreise per Fähre notwendig. Derzeit existieren drei Fährverbindungen, über die Sie Ihre Ferienwohnung beziehungsweise Ihr Ferienhaus auf Ameland erreichen können. Neben der Verbindung von Tschelling und der Nachbarinsel Schiermonnikoog nutzen Urlauber vor allem die Fähre, die täglich von Holwerd ablegt und an 365 Tagen zwischen 7:30 Uhr und 19:30 Uhr im 90-Minuten-Takt verkehrt. Beachten Sie bitte, dass der PKW-Transfer, der nur mit dieser Fährverbindung möglich ist, für die 45-minütige Überfahrt im Vorhinein angemeldet werden muss.

Fortbewegung vor Ort

Auch wenn Ameland über sehr gut ausgebaute Landstraßen verfügt, welche die komplette Insel durchziehen, bewegen sich nur die Wenigsten auf Ameland per Auto fort. Das gilt insbesondere für Touristen, die Ihr Fahrzeug nicht zuletzt aus Kostengründen am Fährhafen auf dem Festland abstellen. Fortbewegungsmittel Nummer 1 auf der Insel ist hingegen das Fahrrad. Dies ist im Angesicht eines rund 100 Kilometer bestens ausgebauter Radwege umfassenden Radwegenetzes auch nicht verwunderlich. Sollten Sie keine eigenen Fahrräder vom Festland mitbringen, können Sie diese auch problemlos an einer der zahlreichen Verleihstationen der Insel mieten. Alternativ nutzen Sie eine der drei Buslinien, die mehrmals am Tag alle Orte auf der Insel untereinander sowie mit dem Fährhafen verbinden.

Der Leuchtturm von Ameland
Der Leuchtturm von Ameland

Wissenswertes

Beste Reisezeit

Auf Ameland zeigt sich die Sonne bereits im Mai von ihrer Schokoladenseite und lockt Sonnenanbeter schon früh im Jahr mit durchschnittlich bis zu sieben Sonnenstunden. Ideale Voraussetzung also für einen Pfingsturlaub am Meer. Richtig los geht die Reisesaison auf der Insel allerdings erst Mitte Juni, wenn das Quecksilber häufiger die 20-Grad-Marke knackt und sich die Nordsee bis in den August hinein schließlich auf eine erfrischende Badetemperatur von rund 18 Grad Celsius erwärmt. Naturliebhaber, die dem touristischen Trubel in den Sommermonaten entgehen und die wildromantische Küstenlandschaft von ihrer rauen Seite kennen lernen möchten, sollten ihr Apartment auf Ameland hingegen für die mitunter stürmischen Herbstmonate Oktober und November buchen.

Regelmäßige Veranstaltungen

Das breit gefächerte Programm auf der Nordseeinsel verspricht Spaß für Jung und Alt. Zu den Höhepunkten gehören unter anderem das "Oldtimer Weekend" und das "Beach Rugby Festival" im Juni, das "Celtic Music Festival", das "Mizomerfest" und das Leuchtturmrennen im Juli sowie das "Roggefest" im August. Hinzu kommen die Hollumer Kirmes im September, das groß gefeierte Eintreffen des Nikolaus auf Ameland im November sowie der traditionelle Weihnachtsbaumweitwurf-Wettbewerb am 31. Dezember, der einen würdigen Schlusspunkt setzt.

Laut römischen Quellen war die Insel Ameland bereits im Jahr 0 bekannt und wurde von den Barbaren "Austeravia" genannt.

Top 5 Reisetipps

Entspannung pur im Strandkorb auf Ameland
Entspannung pur im Strandkorb auf Ameland
Ameland von oben

Wer seine Ferienwohnung auf Ameland von oben sehen möchte, der sollte dem Leuchtturm an der Westküste einen Besuch abstatten. Sobald Sie die 236 Stufen des bereits im Jahr 1886 errichteten Turmes erklommen haben, belohnen Sie sich mit einem atemberaubenden Panorama, während Ihnen der Seewind um die Nase pfeift.

Amelander Spezialitäten

Trotz seiner Insellage hat Ameland einige Spezialitäten zu bieten, die man nicht unbedingt auf einer Nordseeinsel erwarten würde. Neben dem frischen Amelander Senf, der auch in vielen Restaurants der Insel verwendet wird, sind in erster Linie das Amelander Schwarzbrot und das frische Amelander Meeräschenfilet zu nennen. Einen ganz besonderen Status genießt allerdings der Amelander Wels, der eigentlich aus Afrika stammt und auf Ameland gezüchtet und geräuchert wird.

Wandern auf dem Grund der Nordsee

Einmal trockenen Fußes über den Meeresboden laufen. Genau das können Sie auf Ameland tun. Schlüpfen Sie in Ihre Gummistiefel und lassen Sie sich von einem erfahrenen Wattführer in die Geheimnisse dieses ganz besonderen Lebensraums einweihen. Spaß für die ganze Familie ist beim hemmungslosen Stapfen im Schlick jedenfalls garantiert.

Zu Besuch im Naturkundemuseum

Wer Ameland mit Kindern besucht, für den gehört ein Abstecher in das Naturkundemuseum im Inselhauptort Nes eigentlich zum touristischen Pflichtprogramm. Auf kindgerechte Weise widmet sich das Museum im Rahmen seiner Dauerausstellung der Entstehung der Insel sowie mit dem Leben in den Tiefen der Nordsee. Die Höhepunkte auf dem großzügigen Gelände sind jedoch zweifellos der riesige nachgebaute Pottwal sowie das große Seewasseraquarium.

Geschichten von Wilddieben und Strandräubern

Die vorgelagerten Inseln waren bis vor gar nicht allzu langer Zeit ein Hort für Piraten, Wilddiebe und Strandräuber, die sich durch ihre Machenschaften etwas zum kargen Lebensunterhalt hinzuverdienten. Lassen Sie sich im Swartwoudemuseum in Buren in eine längst vergangene Zeit entführen und stärken Sie sich im Anschluss mit einem kräftigen Kaffee im Museumscafé.