Ferienwohnungen & Ferienhäuser im Harz

Vergleiche 3.051 Unterkünfte im Harz und buche zum besten Preis

Millionen Ferienhäuser auf einen Blick
+
Mehr als 300 Webseiten im Preisvergleich
=
Dein perfektes Ferienhaus zum besten Preis

Beliebteste Unterkünfte im Harz

Alle anzeigen

Vergleiche kostenlos 3.051 Ferienhäuser und Ferienwohnungen im Harz

Highlights im Harz

  • grüne Mittelgebirgsregion
  • Brocken, höchster Berg Norddeutschlands
  • 500 Kilometer Skipisten
  • Walpurgisnacht

Meistgesuchte Ausstattung im Harz

Internet 2.352
Haustier erlaubt 1.363
Balkon/Terrasse 1.919
TV 1.812
Garten 1.082
Parken möglich 2.807
Waschmaschine 792
Sauna 531
Heizung 2.603

Ferienwohnungen im Harz

Ferienwohnungen zwischen Natur und historischen Städten

Ob Ostharz, Oberharz oder direkt am Brocken: Wer ein Ferienhaus im Harz sucht, sieht sich einer großen Auswahl ganz unterschiedlicher Unterkünfte gegenüber. Im Naturpark Harz und dennoch zentral wohnen Sie in einem der rund 50 Harzorte. Ferienwohnungen in historischen Fachwerkhäusern können Sie in Wernigerode finden. Hinter der Fachwerkfassade befindet sich eine moderne Ausstattung inklusive WLAN-Zugang. Komfortable Apartments mit Blick auf einen See liegen in Hahnenklee. Die Ferienwohnungen sind mit ein bis zwei Schlafzimmern und meist auch mit einem eigenen Balkon ausgestattet.

Luftige Ferienhäuser in grüner Natur

Möchten Sie den Harz mit der ganzen Familie entdecken, bietet ein Ferienhaus im Mittelgebirge den idealen Ausgangspunkt. Bunt gestrichene Bungalows mit großen Fenstern und eigener Terrasse finden Sie zum Beispiel bei St. Andreasberg. Zwei Schlafzimmer und ein separates Wohnzimmer mit Kochnische bieten Platz für bis zu vier Personen. Geräumige Ferienhäuser mit bis zu vier Schlafzimmern in Waldnähe gibt es in Herzberg am Harz oder in der Nähe von Quedlinburg. Bei Braunlage können Sie komfortable Ferienhäuser mit Sauna und Solarium finden.

Wohnen im Nationalpark Harz

Wer besonders viel Platz benötigt, findet im Harz auch Ferienhäuser mit bis zum zehn Schlafzimmern. Wer es lieber etwas kleiner und abgeschiedener mag, wählt ein Holzhaus am Waldrand. Auch innen sind die Häuser oft mit Holzmöbeln im ländlichen Stil ausgestattet. Die artenreiche Harzer Natur entdecken Sie von einer Ferienwohnung im Nationalpark Harz aus. In Walkenried etwa wohnen Sie in großen Landhäusern mit geräumigen Balkonen und Terrassen, die einen Panoramablick über das Mittelgebirge gewähren.

Endlose Wald- und Seelandschaften im Harz
Endlose Wald- und Seelandschaften im Harz

Urlaub im Harz

Lage und Orientierung

Das nördlichste Mittelgebirge Deutschlands

Wo Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen aufeinandertreffen, liegt der Harz. Deutschlands nördlichstes Mittelgebirge erstreckt sich von Seesen im Westen bis zur Lutherstadt Eisleben im Osten. Der Name stammt vom mittelalterlichen "Hart", was Bergwald bedeutet. Ausgedehnte Wälder prägen die Region, viele Flächen werden heute auch landwirtschaftlich genutzt. Die höchste Erhebung des Mittelgebirges ist der 1.141 Meter hohe Brocken.

Artenreiche Tier- und Pflanzenwelt im Nationalpark Harz

Zwischen den Erhebungen des Mittelgebirges liegen tief eingeschnittene Täler. Zahlreiche Flüsse prägen die Landschaft, die in Stauseen und Stauteichen enden. Die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt lernen Besucher im Nationalpark Harz kennen, darüber hinaus gehören die Naturparks Harz (Niedersachsen), Harz/Sachsen-Anhalt und Südharz zur Region, ebenso wie das Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz.

Reisende und Aktivitäten

Der Harz für Wassersportler

Durch seine vielen Stauseen ist der Harz ein beliebtes Ausflugsziel für Segler. Sogar ein Ferienhaus mit eigenem Bootsanlegeplatz findet man im Mittelgebirge. Wer kein eigenes Boot hat, leiht sich eins. Beim Kanufahren auf den Flüssen geht es über Stromschnellen und an Wasserfällen vorbei. Angler haben die Auswahl aus rund 40 Teichen, in denen sie nach Hechten, Brassen, Barschen und Zandern fischen. Voraussetzung ist die Angelkarte Oberharzer Teiche.

Der Harz für Wintersportler

Rund 500 Kilometer Langlaufloipen und Alpinpisten führen durch den Harz. Ein beliebtes Wintersportgebiet ist St. Andreasberg mit hervorragenden Abfahrten für Skifahrer und Snowboarder. Skizentren liegen zudem auf dem Sonnenberg und dem Matthias-Schmidt-Berg. Sieben Rundkurse und 45 Kilometer Loipen sorgen für Abwechslung. In Clausthal-Zellerfeld findet jedes Jahr am ersten Februar-Wochenende das internationale Schlittenhunderennen statt.

Johann Wolfgang von Goethe widmete dem Harz sein Gedicht "Harzreise im Winter". Den Brocken bestieg der deutsche Dichter drei Mal.

Wissenswertes

Der Harz bietet traumhafte Rad- und Wanderwege
Der Harz bietet traumhafte Rad- und Wanderwege
Die Walpurgisnacht im Harz

Teuflisch vergnüglich geht es zur Walpurgisnacht im Harz zu. Am 30. April feiern die Harzer das traditionelle Frühlingsfest, zu dessen Höhepunkt Hexen auf ihrem Besen durch die Lüfte reiten sollen. In mehr als 20 Orten der Region lodern zur Walpurgisnacht die Feuer und die Besucher zieht es in zünftiger Tracht oder höllischer Verkleidung zum Fest.

Kraftprobe beim Dampflokziehen

Muskelmänner dürfen ihre Kraft am letzten Samstag im August beim Dampflokziehen unter Beweis stellen. Die Aktion in Silberhütte im Selketal ist europaweit einzigartig. Aus 16 Personen bestehende Teams treten gegeneinander an und versuchen, nur mit reiner Muskelkraft eine 33 Tonnen schwere Dampflok in Bewegung zu setzen.

Top 5 Reisetipps

1. Der Brocken, höchster Berg Norddeutschlands

Bis auf 1.141 Meter erhebt sich der Brocken, auch Blocksberg genannt. Damit ist er der höchste Berg Norddeutschlands. Bei klarem Wetter bietet sich vom Gipfel aus ein spektakulärer Ausblick über den gesamten Harz. Mehrere Wege führen nach oben, zum Beispiel der etwa acht Kilometer lange Goetheweg oder der Teufelsstieg von Bad Harzburg aus.

2. Wo die Hexen tanzen

Der Sage nach fühlen sich Hexen im Harz so richtig wohl. In die Mythenwelt eintauchen können Besucher auf dem Hexentanzplatz bei Thale. Hinauf geht es mit der Kabinenbahn der Seilbahnen Thale Erlebniswelt. Oben warten das Harzer Bergtheater und ein beeindruckender Blick auf das Bodetal.

3. Mit der Schmalspurbahn durch den Harz

Eine nostalgische Art, den Harz zu bereisen, ist eine Fahrt mit der Schmalspurbahn, vorbei an zerklüfteten Felswänden und grünen Wäldern. Gezogen von einer Dampflokomotive sind die Bahnen zwischen Nordhausen, Wernigerode und Quedlinburg unterwegs und machen Halt in den historischen Städten.

4. Im Märchenwald

In den dichten Wäldern des Harzes könnten sich auch Rotkäppchen oder die sieben Zwerge zuhause fühlen. Der Märchenwald Bad Harzburg zeigt beliebte Figuren aus bekannten Märchen. Mehr als 100 handgeschnitzte Figuren stellen die einzelnen Szenen dar.

5. Harzer Spezialität: Frischer Baumkuchen

Schon seit dem 18. Jahrhundert wird im Harz der Baumkuchen gebacken. Die Geschichte der weihnachtlichen Leckerei zeigt das Baumkuchenhaus in Wernigerode. Sie können das Gebäck vor Ort im gemütlichen Café genießen oder frische Baumkuchen mit in die Ferienwohnung nehmen.