Geheimtipps Bangkok

Insider-Tipps für deine Reise nach Bangkok

Bei so vielen Gerüchen, Geschmäckern, Geräuschen und Sehenswürdigkeiten der traditionellen thailändischen Kultur kann diese Metropole beim ersten Besuch ziemlich überwältigend sein. Dafür wird es euch in Bangkok nie langweilig. Schlendert einfach umher, erkundet die Tempel und Märkte und gönnt euch eine erholsame Massage. Wir haben euch einige Insider-Tipps für eure nächste Reise nach Bangkok zusammengestellt.

1. Geheimtipp Bangkok: The Never Ending Summer
Wenn ihr alle Essensmärkte Bangkoks abgeklappert und mal wieder Lust auf ein schönes, klimatisiertes Restaurant habt, genießt im “Never Ending Summer” eines der köstlichen Gerichte. Ihr findet das Restaurant in einem umgebauten Lagerhaus. Das Interieur besticht durch Betonwände und roten Backstein, alte Lampen, Teakholzmöbel und Hängepflanzen. Die Gerichte sind von der traditionellen thailändischen Küche inspiriert, haben aber auch einen leicht europäischen Touch. Selbst typische einfache Gerichte wie das Cashew-Chicken schmecken himmlisch. Am schnellsten erreicht ihr das Restaurant mit einem Taxi zur “Jam Factory”. Hier erwarten euch außerdem eine Buchhandlung, ein Café und eine Kunstgalerie.

The Never Ending Summer Bangkok

The Never Ending Summer / © Instagram: abu1710

2. Geheimtipp Bangkok: Maeklong Railway Markt
Auch wenn ihr bereits mehrere Märkte in Bangkok besucht habt, wird euch dieser auf jeden Fall in Erinnerung bleiben. Ein Zug durchquert mehrmals täglich das Zentrum des Marktes, er fährt direkt durch die Mitte und kommt euch nahe genug, um ihn berühren zu können. Dieses beeindruckende Erlebnis ist wirklich einen Ausflug wert. An den Ständen gibt es Obst, Gemüse, Fleisch, Meeresfrüchte sowie süße Snacks, Kleidung und Blumen. Der Maeklong Railway Markt liegt etwa eine Stunde südwestlich von Bangkok City. Ihr könnt ihn entweder mit dem Taxi oder mit dem Zug erreichen.

Maeklong Market Bangkok

Maeklong Railway Market / © Instagram: brunaherdy

3. Geheimtipp Bangkok: Metro Forest
Im Stadtteil Prawet liegt diese urbane Oase etwa sechs Kilometer vom internationalen Flughafen am östlichen Rand von Bangkok entfernt. Von einem Skywalk aus könnt ihr über 250 einheimische Pflanzenarten betrachten. Das ökologische Projekt wurde ins Leben gerufen, um das Bewusstsein für die Bedeutung der städtischen Wälder in Bangkok zu schärfen. Es ist der ideale Ort, um dem Trubel des Stadtzentrums zu entfliehen und einen Spaziergang in der atemberaubenden Natur zu unternehmen.

Metro Forrest Bangkok

Metro Forest/ © Instagram: icepnd

4. Geheimtipp Bangkok: Café Hookrajong
Dieser Ort liegt außerhalb des Stadtzentrums. Doch wenn ihr einen längeren Aufenthalt in Bangkok plant und die typischen Touristenpfade verlassen wollt, dann besucht dieses kleine, besondere Café. Es liegt im Bezirk Yannawa in einem stilvollen Glasgebäude. Der Name Hookrajong stammt von den Bäumen im Garten. Da es jedoch draußen oft ziemlich heiß ist, genießen die meisten Gäste Kuchen und Getränke lieber drinnen. Bestellt unbedingt eines der Matcha Specials! Das Café ist bekannt für seinen “Spring Coffee”: Matcha-Eis, serviert in Form von Blättern, mit warmer Milch und heißem Kaffee.

Hookrajong cafe Bangkok

Hookrajong Café / © Instagram: whereweego

Ferienwohnungen in Bangkok

Weitere Artikel in dieser Kategorie: